POLITIK

827 Unterschriften gesammelt

ls; 09.09.2021, 14:25 Uhr
WERBUNG
Fotos: Leif Schmittgen --- Buschhausener Einwohner und Grünen-Ortsvereinsvertreter trafen sich gestern mit Bürgermeister Dr. Gero Karthaus (li.) vor dem Rathaus.
POLITIK

827 Unterschriften gesammelt

  • 0
ls; 09.09.2021, 14:25 Uhr
Engelskirchen - Petition gegen das Buschhausener Baugebiet wurde an Bürgermeister Dr. Gero Karthaus übergeben - Bürger und Grünen-Fraktionsmitglieder verleihen ihren Forderungen Nachdruck.

Von Leif Schmittgen

 

Gestern wurde vor dem Engelskirchener Rathaus die Petition gegen das Bauvorhaben in Buschhausen übergeben. Dort soll ein Wohngebiet entstehen (OA berichtete). Initiator Philippe Piazza hatte eine Liste mit 827 Unterschriften dabei, die Bürgermeister Dr. Gero Karthaus in Empfang nahm. Im Schlepptau hatte er einige Buschhausener Einwohner und Mitglieder des Grünen-Ortsvereins, die allesamt für die sofortige Einstellung des Vorhabens aus Naturschutzgründen plädieren. „Über hundert Ortsansässige haben unterschrieben. Wir akzeptieren keine Zerstörung unseres Heimatwaldes“, sagte Piazza.

 

[Philippe Piazza (li.) hatte die Petition vor einigen Monaten gestartet.]

 

„Ich finde es großartig, wenn man sich für die Natur einsetzt, allerdings bin ich nicht der richtige Ansprechpartner“, so der Bürgermeister und verwies auf die Zuständigkeit der politischen Vertreter im Rat. Die Petition werde er aber dorthin weiterleiten. Er ist sich sicher, dass man eine gesunde Mischung aus Naturschutz und schönem Wohnen am Standort umsetzen könne. Laut Initiator hatten sich 532 Engelskirchener beteiligt und 95 Unterzeichner kämen aus NRW, die übrigen Unterschriften aus dem gesamten Bundesgebiet.

 

Parallel läuft das Bauvorhaben weiter. Am 22. September findet um 18 Uhr eine Bürgerversammlung zum Thema im Dorfgemeinschaftshaus „DöStiBu“ statt, bei der Bürger sowie Vertreter der Gemeinde und Politik weitere Gelegenheit zum Austausch haben werden.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.