OBERBERGISCHER KREIS

Corona-Ticker: 84-Jährige stirbt nach Covid-19-Infektion

Red; 22.11.2020, 15:40 Uhr
WERBUNG
OBERBERGISCHER KREIS

Corona-Ticker: 84-Jährige stirbt nach Covid-19-Infektion

  • 5
Red; 22.11.2020, 15:40 Uhr
Oberberg - OA hält die Leser über die Neuigkeiten auf dem Laufenden - 73 neue Fälle (AKTUALISIERT).

Laborbestätigte Fälle mit Bezug zu oberbergischen Einrichtungen  (Sonntag, 15:35 Uhr)

 

Der Oberbergische Kreis veröffentlicht unter obk.de/oebs Allgemeinverfügungen (AV) zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in den nachfolgenden Einrichtungen:

 

- Realschule Hepel in Gummersbach

- Städtisches Lindengymnasium Gummersbach

- Katholische Grundschule Loope

- Gemeinschaftsgrundschule Stadt Radevormwald

- Gemeinschaftsgrundschule Nümbrecht

- Berufskolleg Dieringhausen

- Evangelisches Seniorenzentrum in Gummersbach

- Haus Evergreen Bergneustadt

 

Bereits im Vorfeld schon angekündigt:

- Gesamtschule Waldbröl

- Realschule Bergneustadt

- Gymnasium in Lindlar

- Homburgisches Gymnasiums in Nümbrecht

 

Hinweis des Oberbergischen Kreises: "Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Infektionsgeschehens ist es aktuell nicht mehr möglich, für Schulen und Kindertagesstätten genaue Fallzahlen anzugeben. Das Lagebild verändert sich permanent. Deshalb kann auch die Liste der genannten Einrichtungen unvollständig sein."

 

 

Weiterer Todesfall im Kreis (Samstag, 19:00 Uhr)

 

Es ist eine weitere Person aus dem Oberbergischen Kreis verstorben, die zuvor positiv auf SARS- CoV-2 getestet worden war. Verstorben ist eine 84-jährige Frau aus Morsbach. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Corona-Ansteckung auf 33. 

 

 

73 weitere Fälle im Kreisgebiet bestätigt (Samstag, 17:15 Uhr)

 

Den aktuellsten Erhebungen zufolge sind seit gestern 73 neue Corona-Fälle im Oberbergischen bestätigt worden. Die 7-Tage-Inzidenz sank auf 168,7. Aktuell sind 896 Personen positiv auf das Virus getestet. 77 Menschen werden stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt, neun davon müssen derzeit beatmet werden. Alle positiv Getesteten befinden sich in angeordneter Quarantäne. 

 

Die Lage im Kurzüberblick (Stand: Samstag, 21. November/0 Uhr)

(in Klammern: Veränderung zum Stand am Freitag, 20. November/0 Uhr)

 

7-Tage-Inzidenz: 168,7 (-3,3)

Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 2.935 (+73)

Aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 896 (+59)

Bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 2.006 (+11)

Verstorben: 33 (+1)

In angeordneter Quarantäne*: 3.232 (+160)

 

*umfasst derzeit positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne (Einzel- und Allgemeinverfügungen).

 

Anzahl der positiv Getesteten nach Kommunen

Bergneustadt: 100
Engelskirchen: 37
Gummersbach: 162
Hückeswagen: 19

Lindlar: 17
Marienheide: 42
Morsbach: 35
Nümbrecht: 54
Radevormwald: 55
Reichshof: 64
Waldbröl: 68
Wiehl: 53
Wipperfürth: 34


Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 156

 

Weitere Informationen: obk.de/coronavirus

Verlauf des Infektionsgeschehens: obk.de/coronazahlen

 

Hier geht's zum Ticker von Freitag, 20. November

WERBUNG

KOMMENTARE

1

Es dürfte klar sein das die Politik ENDLICH handeln muss. Man sollte auch darüber nachdenken was passiert wenn alle Leute Weihnachten gefeiert haben. Schulferien verlängern? Silvester feiern? Viele fragen auf die Bürger hoffentlich bald antworten bekommen.

Nadrike, 21.11.2020, 19:09 Uhr
2

Mich würde mal Zahlen über Schüler und Altenheimbewohner interessieren. Ich tippe mal darauf, dass die Mehrzahl der Infektionen auf beide zurückzuführen sind.

Pe, 21.11.2020, 19:46 Uhr
3

Wir sollten uns doch alle fragen,wieso dieser jetzige Zustand so ist.Das Geschimpfe über die Politik,die mit den ganzen Massnahmen viel zu lasch ist,weil es an den ganzen Ignoranten in unserem Land liegt, die einfach nicht verstehen wollen das die Pandemie uns ALLE betrifft.Muss ich in Urlaub fahren? Nein,denn mehr Zurückhaltung von jedem einzelnen wäre sinnvoller.So werden wir das nicht schaffen.Die Leidtragenden sind die Geschäftsleute,welche nun in ihrer Existenz bedroht sind.

T.Meier, 22.11.2020, 07:45 Uhr
4

Die Leidtragenden sind die Geschäftsleute, welche nun in ihrer Existenz bedroht sind? Ich staune! Selbst wenn Unternehmen in Insolvenz gehen müssten, sterben die Unternehmer*innen nicht daran! Die Leidtragenden sind die Menschen, die sterben! Und das werden noch sehr viele sein (s. Seniorenheime). Ich hoffe doch sehr, dass das auch von den jammernden Branchen gesehen wird und die Sterbenden nicht als "Kolleratalschäden" abgehakt werden.

Cornelia Lang, 23.11.2020, 10:50 Uhr
5

Gemeinschaft versus Egoismus. Die "Querdenkerin" sagt, ich bekomme das nicht - meine Abwehr ist stark genug. Würde sie wirklich "Querdenken" wäre ihr klar, dass genau ihr symptomfreier Verlauf die Hauptgefahr ist. Es laufen viele tausende Virusträger unerkannt duch unser Land. Die "Querdenkerin" überträgt das Virus an andere Menschen, welche dann allerdings Symptome zeigen, erkranken, schwer erkranken, schlimmstenfalls versterben. Die "Querdenkerin" denkt nicht quer sondern immer in eine Richtung - an sich selbst - an nichts anderes. Es ist Egoismus in Reinkultur. Perfide ist dabei die Namenwahl "Querdenker" - Egomanie trifft es dagegen voll.

N.Wupperfeld, 23.11.2020, 12:34 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG