MARIENHEIDE

Flächennutzung: Fraktionen protestieren

ls; 11.09.2019, 11:00 Uhr
Foto: Gemeinde Marienheide.
MARIENHEIDE

Flächennutzung: Fraktionen protestieren

  • 0
ls; 11.09.2019, 11:00 Uhr
Marienheide – In einer Mitteilung nehmen SPD, UWG und Linke Stellung zur Herausnahme der Bauflächen „Eberg“ und „Hermannsbergstraße“.

Von Leif Schmittgen

 

In der Ratssitzung am 26. August hatte die Mehrheit von CDU und FDP einen Antrag der SPD abgelehnt, die Streichung der Bauflächen „Eberg“ und „Hermannsbergstraße“ im, zu beschließenden Flächennutzungsplan, rückgängig zu machen (OA berichtete).

 

In einem offenen Brief nehmen SPD, UWG sowie Dieter Gumprich (Die Linke) Stellung. Darin heißt es unter anderem: "Scheinbar wollen CDU und FDP jegliche vertiefte Information der Öffentlichkeit über die Geeignetheit dieser Flächen aus Sicht der von der Gemeindebeauftragten Gutachter verhindern“, was man sehr bedaure. Somit würde man, da man die Mehrheit im Rat innehabe, das spätere hereinnehmen der Flächen, möglicherweise auch aufgrund von privaten Interessen, dauerhaft verhindern. Außerdem würde laut Mitteilung verhindert, dass sich externe Gutachter mit den genannten Flächen beschäftigen. Sachliche Gründe für dieses Vorgehen lägen nicht vor.

 

WERBUNG

 

Die von der Parteienmehrheit aufgeführten Argumente seien auch auf andere Bauflächen anwendbar, die nicht dem Rotstift zum Opfer gefallen waren. „Die SPD-Fraktion, die UWG-Fraktion und Herr Gumprich appellieren an alle Einwohner, sich zu informieren und sich zumindest im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligungen an der Diskussion zu beteiligen“, heißt es abschließend.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.