LOKALMIX

Kein Badespaß im „BALNEO“

lo; 26.11.2020, 20:00 Uhr
Archivbild: Ute Sommer --- Die Beteiligten bei der Projektvorstellung im vergangenen Juli.
LOKALMIX

Kein Badespaß im „BALNEO“

  • 0
lo; 26.11.2020, 20:00 Uhr
Waldbröl – Die für Dezember geplante Eröffnung des neuen Hallenbads in Waldbröl muss Corona-bedingt verschoben werden – Projektbeteiligte enttäuscht.

Eigentlich sollten die Gäste kurz vor Weihnachten die Möglichkeit haben, im neu gestalteten Schwimmbad „BALNEO“ an der Vennstraße ein paar Bahnen zu ziehen. Doch auch hier hat Corona die Finger im Spiel. Lieferschwierigkeiten und nicht zuletzt die landesweite Verordnung zur Schließung aller Schwimm- und Freizeitbäder machen dieser Planung einen Strich durch die Rechnung. „Für uns steht über allem ein riesengroßes Fragezeichen“, stellt Torsten Rothstein, Vertreter eines Gesellschafters der Betreibergesellschaft Schwimmen in Waldbröl gGmbH enttäuscht fest. „Eine Eröffnung ist erst möglich, wenn wir es gesundheitlich und wirtschaftlich verantworten können.“

 

WERBUNG

 „Ein Schwimmbad in so turbulenten und unsicheren Zeiten zu eröffnen, ist Wahnsinn“, meint auch Svenja Fischer, Projektleiterin des BALNEO. Sicherheitsreserven gebe es nicht in dem benötigten Ausmaß, somit sei die Gesellschaft auf die Einnahmen aller Bereiche angewiesen. Es werde ein Bistro geben, in dem in Kooperation mit regionalen Partnern täglich frische Speisen zubereitet und angeboten werden. Außerdem soll ein breites Kursprogramm die Besucher ins kühle Nass locken. Geplant sind außerdem besondere Events geben.

 

Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Eröffnungstermin. Auch Christoph Peikert, der das Projekt federführend von Anfang an begleitet hat, ist enttäuscht. „Nun haben wir so ein schönes Bad, das erst einmal trocken bleiben muss“, bemerkt er. Letztlich hängt alles von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab. Bereits vor der Wahl hat die Betreibergesellschaft die Gespräche mit den Bürgermeisterkandidaten gesucht, um sie von Beginn an in das Geschehen einzubinden. Die neu gewählte Bürgermeisterin Larissa Weber steht neben den alltäglichen Problemen nun auch vor einer weiteren Herausforderung.

 

„Für die Renovierung und Umgestaltung des neuen Schwimmbads ist natürlich viel Geld in die Hand genommen worden“, erklärt sie mit Blick auf die Zahlen. „Die Situation ist für alle einfach deprimierend.“  Erdmute Hübsche, Vorsitzende des Fördervereins „Schwimmen in Waldbröl“, zeigt sich hoffnungsvoll. „Wir hoffen, dass wir im Frühjahr nun endlich starten können.“ Viele Eltern und Kinder würden auf den Startschuss für die Schwimmkurse warten.

 

Artikel zum Thema

"BALNEO" macht in Waldbröl die Welle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.