LOKALMIX

Corona-Ticker: Ex-Karstadt-Filiale heißer Kandidat für Impfzentrum

lo; 26.11.2020, 16:41 Uhr
LOKALMIX

Corona-Ticker: Ex-Karstadt-Filiale heißer Kandidat für Impfzentrum

lo; 26.11.2020, 16:41 Uhr
Oberberg - OA hält die Leser über die Neuigkeiten auf dem Laufenden (AKTUALISIERT).

Kommt das Impfzentrum in die Ex-Karstadt-Filiale? (Donnerstag, 16:40 Uhr)

 

Die NRW-Regierung plant die baldige Einrichtung von mindestens 53 Impfzentren im gesamten Land, bis Mitte Dezember möchte sie ihre Pläne von den Landräten und Oberbürgermeistern umgesetzt wissen. Als „sehr ambitioniert“ bezeichnete Landrat Jochen Hagt am Montag noch diesen Zeitplan. Zumindest bei der Suche nach einem geeigneten Objekt steht der Kreis aber vielleicht schon kurz davor, Vollzug zu melden. So sind die Räume der Ex-Karstadt-Filiale im Bergischen Hof ein heißer Kandidat.

 

Der Vertreter der Besitzgesellschaft bestätigte gegenüber OA die Gespräche mit der Kreisverwaltung. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte er. Aber noch sei keine Tinte auf dem Papier. Die Verhandlungen laufen noch. Zurückhaltender gibt sich die Kreisverwaltung. „Es werden verschiedene Optionen geprüft und die Gespräche dazu laufen.“ Man gehe davon aus, dass es zu dem Thema in den kommenden Tagen etwas zu berichten gebe.

 

Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen (Donnerstag, 12:15 Uhr)

 

Wie die Kreisverwaltung mitteilte, gibt es in drei Pflegeheimen in Oberberg laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle: jeweils zwei Beschäftigte sowie drei Bewohner im Haus Evergreen in Bergneustadt, im Haus Manshagen in Gummersbach und im Engelsstift in Nümbrecht. „Die betroffenen Wohnbereiche der Einrichtungen wurden isoliert“, hieß es in einer Mitteilung.

 

Für das Evangelische Seniorenzentrum in Gummersbach gilt weiterhin eine Quarantäneverfügung. Laut Kreis sind aktuell zehn Bewohner und zwölf Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Vier Menschen, die in der Einrichtung lebten und positiv auf Corona getestet worden waren, sind in den vergangenen Wochen verstorben (OA berichtete).    

 

WERBUNG

76 neue Infizierte seit gestern, Inzidenzwert gesunken (Donnerstag, 11:40 Uhr)

 

Seit gestern sind 76 neue Corona-Fälle in der Region bestätigt worden. Die 7-Tage-Inzidenz sank auf 150,0. Aktuell sind 641 Personen positiv auf das Virus getestet. 80 Menschen werden stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt, davon müssen acht derzeit beatmet werden. Alle positiv Getesteten befinden sich in angeordneter Quarantäne.

 

Unter www.obk.de/corona-av ist die Auflistung der aktuell gültigen Allgemeinverfügungen zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in oberbergischen Einrichtungen zu finden. Die Auflistung wird fortlaufend ergänzt.

 

Die Lage im Kurzüberblick (Stand: Donnerstag, 25. November/0 Uhr)

(in Klammern: Veränderung zum Stand am Mittwoch, 25. November/0 Uhr)

 

7-Tage-Inzidenz: 150,0 (-11,0)

Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 3.191 (+76)

Aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 641 (-72)

Bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 2.509 (+148)

Verstorben: 41 (=)

In angeordneter Quarantäne*: 2.854 (+34)

 

*umfasst derzeit positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne (Einzel- und Allgemeinverfügungen).

 

Anzahl der positiv Getesteten nach Kommunen

Bergneustadt: 81
Engelskirchen: 13
Gummersbach: 123
Hückeswagen: 8

Lindlar: 14
Marienheide: 20
Morsbach: 26
Nümbrecht: 39
Radevormwald: 48
Reichshof: 44
Waldbröl: 54
Wiehl: 32
Wipperfürth: 22

 

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 117

 

Verlauf des Infektionsgeschehens in Oberberg: www.obk.de/coronazahlen

 

 

Hier geht's zum Ticker von Mittwoch, 25. November


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.