FUSSBALL

FVM-Gremien empfehlen Abbruch der Fußball-Saison

Red; 20.05.2020, 14:56 Uhr
WERBUNG
FUSSBALL

FVM-Gremien empfehlen Abbruch der Fußball-Saison

  • 4
Red; 20.05.2020, 14:56 Uhr
Oberberg - Außerordentlicher Verbandstag und Verbandsjugendtag sollen endgültig entscheiden - Aufsteiger per Quotientenregelung, keine Absteiger.

Präsidium und Verbandsjugend-Ausschuss des Fußball-Verbandes Mittelrhein haben sich auf Empfehlung der spielleitenden Stellen und nach Anhörung des FVM-Beirates sowie des FVM-Jugendbeirates für die Beendigung der laufenden Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 ausgesprochen. Am 20. und 21. Juni 2020 sollen hierüber ein außerordentlicher Verbandsjugendtag und ein außerordentlicher Verbandstag abschließend entscheiden.

 

WERBUNG

"Insbesondere die überraschenden Signale der NRW-Landesregierung, Sportarten mit unvermeidbarem Körperkontakt sowie sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich möglicherweise schon bald wieder zuzulassen, lassen das Spielen einer vollständigen Saison 2020/21 nun zumindest denkbar erscheinen", so der FVM in einer Mitteilung. Das habe die Gremien des FVM dazu bewogen, die ursprüngliche Empfehlung zur Fortsetzung der Saison zu überdenken und schließlich zu revidieren. Darüber hinaus hatte ein zuvor vom FVM bei seinen Vereinen eingeholtes Meinungsbild zum weiteren Umgang mit der Saison zu keinem eindeutigen Ergebnis geführt (OA berichtete). Die FVM-Gremien hatten sich im Vorfeld der Befragung zunächst für die Fortsetzung der Saison ausgesprochen. Abweichend hiervon soll den Delegierten der beiden Verbandstage nunmehr vorgeschlagen werden, die Saison abzubrechen und die noch ausstehenden Spiele der Saison 2019/20 nicht mehr auszutragen.

 

Der Vorschlag der Verbandsgremien sieht vor, dass es bei einer Beendigung der Saison einen Aufsteiger pro Staffel, aber keine Absteiger geben soll. Dies gilt für alle Meisterschaftsspielklassen auf Verbands- und Kreisebene der Herren und Frauen inklusive Futsal sowie im Jugendspielbetrieb. Die Aufsteiger sollen anhand der Quotientenregelung ermittelt werden. Aktuell ausgenommen von der Empfehlung, die Saison zu beenden, ist der laufende Bitburger-Pokalwettbewerb der Herren sowie der Pokalwettbewerb der Frauen. Hierzu soll es ebenfalls zeitnah eine gesonderte Mitteilung der spielleitenden Ausschüsse geben.

 

Was den Beginn der Saison 2020/21 betreffe, so würden die spielleitenden Stellen zu gegebener Zeit auf Basis der behördlichen Verfügungslage ebenfalls eine Entscheidung treffen, teilt der Fußballverband mit. Weil man sich der hohen Verantwortung gegenüber allen Aktiven bewusst sei, "müssen seitens der Behörden vor einer möglichen Aufnahme des Spielbetriebs klare und von den Vereinen auch umsetzbare Vorgaben definiert sein, unter welchen Bedingungen eine Saison 2020/21 gespielt werden kann", so Präsidium und Verbandsjugendausschuss.

 

Weitergehende Informationen und FAQs zum Thema sind unter www.fvm.de/faq-saison2019-20 zu finden.

KOMMENTARE

1

Schade, ich hätte eine sportliche Beendigung der Saison im nächsten Frühjahr lieber gehabt. Trotzdem kann ich den Abbruch verstehen. Was ich allerdings nicht verstehe, warum es "nur" Auf- aber keine Absteiger gibt. Meines erachtens wäre eine Annullierung hier die beste Variante gewesen. Ob der Verband gut daran tut, die Saison 2020/21 wahrscheinlich wie geplant zu beginnen wird davon abhängen, ob es eine zweite Corona-Welle (was ich nicht hoffe) geben wird. Denn dann müsste die Saison eventuell wieder unterbrochen und im schlimmsten Fall sogar abgebrochen werden...

Lindlarer, 20.05.2020, 16:49 Uhr
2

Warum sollte man Annullieren?
Es wurden mehr als 50% gespielt.
Dann kann man auch die bis dahin gebrachte Leistung der Spitzenreiter honorieren.
Die stehen ja nicht da, weil sie beim Äpfel pflücken als erstes im Baum waren.

JeyJey, 21.05.2020, 01:39 Uhr
3

Oder doch nochmal abstimmen???

3 Fragezeichen, 21.05.2020, 20:30 Uhr
4

Was ist gerecht Jey Jey? Es wurde ein Rückrundespiel gemacht, etwas über 50%!
Eine Saison mitten im Jahr abbrechen und einen aufsteigen lassen?
Warum lässt man keinen absteigen? Der Letzte hat sich bis dahin auch nicht mit Ruhm bekleckert. Inder KL-A z. B. musste Jan Wellem das erste Rückrundespiel gegen starke Lindlarer machen und Wiehl 2 bekommt das Spiel gegen Wiehl 3 geschenkt. Dadurch kuckt Jan Wellem jetzt in die Röhre.
Wenn, dann hätte man nach der Hinrunde einen Cutmachen müssen. Das wäre zumindest ein wenig gerecht gewesen. Aber so find ich das Ganze sehr absurd.

Neutraler Beobachter, 22.05.2020, 19:59 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.