WIRTSCHAFT

Noch keine Trendwende bei A.S. Création

Red; 10.11.2022, 13:23 Uhr
WERBUNG
Archivfoto: A.S. Création.
WIRTSCHAFT

Noch keine Trendwende bei A.S. Création

  • 0
Red; 10.11.2022, 13:23 Uhr
Gummersbach - Anhaltender Umsatzrückgang im laufenden Geschäftsjahr beim Tapetenhersteller - Erhebliche Preissteigerungen belasten die Ergebnissituation.

A.S. Création hat in den ersten neun Monaten des Jahres einen Rückgang der Konzernumsätze um acht Millionen Euro zu verzeichnen. Dies entspricht laut einer Mitteilung des Tapetenherstellers einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 7,3 Prozent, von 110,5 auf 102,5 Millionen Euro im Bereichnungszeitraum. Auch in dem normalerweise saisonal starken Monat September sei der Konzernumsatz erneut deutlich hinter dem Vorjahreswert zurückgeblieben, sodass das dritte Quartal einen Umsatzrückgang von 8,2 Prozent ausweist.

 

Wesentliche Gründe hierfür seien die aus dem Ukraine-Krieg resultierende Inflationsentwicklung und die Sorge der privaten Haushalte um stark steigende Gas- und Stromkosten, wodurch die allgemeine Konsumneigung belastet werde. Auch die Nachfrage nach Tapeten sei davon betroffen.

 

Neben den gesunkenen Umsätzen belasten die erheblichen Preissteigerungen auf den Beschaffungsmärkten die Ertragslage von A.S. Création im laufenden Geschäftsjahr, heißt es weiter. Die gestiegenen Preise für Rohstoffe und Energien aber auch für sonstige betriebliche Aufwendungen konnte das Unternehmen nicht durch eigene Preissteigerungen und Kosteneinsparungen kompensieren. Der operative Verlust betrage 1,7 Millionen Euro in diesem Quartal.

 

Bis zum Ende des Jahres erwartet der Vorstand keine grundsätzliche Veränderung der Nachfragesituation und der operativen Ertragslage und geht davon aus, dass A.S. Création auch im vierten Quartal in der Verlustzone liegen wird. Um das Unternehmen zukünftig wieder in die Gewinnzone zu bringen, sei ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm gestartet worden, in dessen Rahmen zum Beispiel die Produktionskapazitäten reduziert und die Effizienz der Produktion erhöht werde.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG