WIRTSCHAFT

Gummersbacher Technik für Hamburgs Klärschlamm

Red; 26.01.2022, 06:00 Uhr
Archivfoto --- Steinmülller Engineering baut die konsequente Umsetzung der Neuausrichtung.
WIRTSCHAFT

Gummersbacher Technik für Hamburgs Klärschlamm

  • 0
Red; 26.01.2022, 06:00 Uhr
Gummersbach – Steinmüller Engineering erhält Zuschlag für die Erweiterung der Klärschlammverbrennung von VERA Hamburg.

Steinmüller Engineering erhielt kürzlich in einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren den Zuschlag für den Bau einer vierten Linie zur Erweiterung der Klärschlammverbrennung von HAMBURG WASSER (Hamburger Stadtentwässerung). Bis 2025 soll die Erweiterung entstehen, sie hat einen jährlichen Durchsatz von etwa 35.000 Tonnen Trockensubstanz und soll in den kommenden Jahren die Entsorgung der Hansestadt sowie der Kooperationspartner AZV Südholstein und Entsorgungsbetriebe Lübeck sicherstellen. Die moderne Anlage soll nachhaltig und ressourcenschonend arbeiten, schreibt das oberbergische Unternehmen. Die Verbrennungsenergie wird nachfolgend genutzt, zudem wird es eine Rückgewinnung des Phosphors aus der Asche geben.

 

WERBUNG

Das von HAMBURG WASSER mit Unterstützung der Planungsgesellschaft AFRY entworfene Konzept lehnt sich an die bereits bestehenden drei Linien an. Die komplexe Gesamtanlage beinhaltet neben Demontagearbeiten und Austausch im Bestand die Bereiche Annahme, Lagerung, Trocknung, Wirbelschichtofen, Rauchgasreinigung, Turbine, Wasser-/Dampfkreislauf, Kesselhaus, TGA, E- und Leittechnik sowie Montage und Inbetriebnahme.

 

Gerade bei Umbau und Bau im Bestand hat Steinmüller Engineering aus der Vergangenheit umfangreiche Erfahrung bei Kraftwerksanlagen aufzuweisen. „Mit diesem Auftragseingang hat die Steinmüller Engineering ihr für das Geschäftsjahr gesteckte Ziel erreicht und konsequent die begonnene Neuausrichtung des Unternehmens im Zuge der Energiewende umgesetzt“, sagt Vertriebsleiter Lutz Brandau.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.