WALDBRöL

Orgelnacht in St. Michael

Red; 15.05.2019, 19:30 Uhr
Oberberg Aktuell
WALDBRöL

Orgelnacht in St. Michael

  • 0
Red; 15.05.2019, 19:30 Uhr
Waldbröl – Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fasen-Orgel in St. Michael wurde ein Konzert durchgeführt.

[Foto: privat --- Adolf Fichter (oben li.), Wolfgang Werner (oben re.)
Martin Blumenthal (unten li.), Martin Kotthaus (unten re.).]

 

Der Verein zur Förderung der Kirchenmusik an St.Michael veranstaltete eine Orgelnacht anlässlich der Weihe der Fasen-Orgel vor mehr als zehn Jahren. Michael Bischof stellte die Protagonisten vor. Dr. Wolfgang Werner, Vorgänger von Michael Bischof an St. Michael, gab die ersten Impulse zum Bau einer neuen Orgel schon vor mehr als 15 Jahren. Adolf Fichter, damals Orgelsachverständiger im Bistum Köln, stand dem Orgelbauverein beratend zur Seite. Dann Martin Kotthaus, Kantor an der evangelischen Kirche Waldbröl als häufiger Gastorganist im Rahmen der Ökumene und Martin Blumenthal aus dem benachbarten katholischen Pfarrverband Much-Marienfeld.

 

Die Hörer erlebten eine mehrstündige Orgelnacht mit abwechslungsreichen Darbietungen, in der jeder der vier Künstler den Bogen zwischen traditioneller, teilweise auch selten gespielter Orgelliteratur und moderater Moderne spannte. Dabei setzte jeder seine Akzente, so wie Martin Kotthaus mit Choralbearbeitungen von Karg-Elert, Max Reger und der eher selten gehörten Sonate d-moll von J.G.Töpfer. Eingeleitet von einer mächtigen Fanfare von Lemmens setzte Adolf Fichter Schwerpunkte. Unter den fünf Beiträgen Martin Blumenthals befand sich eine Orgelfassung des ‚Halleluja‘ aus Händels Messias. Dr. Wolfgang Werner begann mit einer Rarität von Johannes Martin Spies und spielte zum Abschluss das ‚Final op.21‘ von Cesar Franck.

WERBUNG

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.