TENNIS

Am Ende stand die Titelverteidigung

Red; 06.08.2019, 13:52 Uhr
Foto: privat --- Sportwartin Saskia Bredenfeld und der 1. Vorsitzende des FTC, Carsten Morwinsky, beglückwünschten das siegreiche Doppel, Maik und Klaus Jaekel.
TENNIS

Am Ende stand die Titelverteidigung

  • 0
Red; 06.08.2019, 13:52 Uhr
Morsbach – Das Vater-Sohn-Tennis-Duo Klaus und Maik Jaekel sicherte sich erneut den Sieg beim Matthias-Brauweiler-Cup in Morsbach-Lichtenberg.

Traditionell fand am ersten August-Wochenende der inzwischen 6. Matthias-Brauweiler-Cup auf der Anlage des Tennisvereins FTC Lichtenberg statt. Dem FTC war es wieder gelungen, ein starkes Teilnehmerfeld aus befreundeten oberbergischen Vereinen zusammenzustellen. Sogar ein Doppel aus Rheinland-Pfalz trat an. Zur Freude aller hatte der Wettergott auch ein Einsehen und so konnten die Spiele bei bestem Tenniswetter wie geplant stattfinden.

 

WERBUNG

Bereits im Halbfinale trafen mit Maik Jaekel und Daniel Claus die Finalisten der Kreismeisterschaften und des Pokalfinales aufeinander. Hier setzte sich das Vater-Sohn Doppel Jaekel/Jaekel (BG Nümbrecht/TC Much) gegen Claus/Faulenbach (TC Wiehltal/FTC Lichtenberg) durch (9:5). Das zweite Halbfinale bestritten Disselmeyer/Steinfort (TC Wiehltal) gegen Ruthardt/Gross (TAW Westerwald/VfL Kirchen). In diesem gewannen die Gäste aus dem Nachbarbundesland (9:4). Das von den zahlreichen Zuschauern erwartete, hochklassige und spannende Finale machte deutlich, welch hohes Niveau das Turnier des FTC Lichtenberg inzwischen zu bieten hat.

 

Nach zwei Stunden konnte das Jaekel-Duo das Endspiel mit 5:7/6:4/10:2 für sich entscheiden und damit den Titelsieg aus dem Vorjahr wiederholen. FTC-Sportwartin Saskia Bredenfeld, Geschäftsführer Niki Weinert und der 1.Vorsitzende Carsten Morwinsky nahmen die Siegerehrung vor und zeigten sich mit dem Turnier sehr zufrieden. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.ftc-lichtenberg.de.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.