SPORTMIX

Die Begeisterung für den Sport wecken

ws; 19.05.2021, 18:00 Uhr
WERBUNG
Fotos: Wilfried Storb --- Anja Lepperhoff (Geschäftsführerin Kreissportbund, v.li.), Hagen Jobi, Monika Breidenbach, Anne Loth, Andrea Buchholz, Robert Mantsch (stellvertretender Leiter des Jugendamtes) und Gabriele Eck.
SPORTMIX

Die Begeisterung für den Sport wecken

  • 0
ws; 19.05.2021, 18:00 Uhr
Wipperfürth – Im Rahmen des Projekts „Sportplatz Kommune“ arbeiten verschiedene Akteure Hand in Hand, um einen Beitrag zur Stärkung des Kindersports in Kitas, Schulen und Vereinen zu leisten – In Wipperfürth stehen Fördergelder in Höhe von 24.000 Euro zur Verfügung.

Bürgermeisterin Anne Loth überreichte heute der AWO-Kindertagesstätte „Erna-Schmitz“ in Wipperfürth Gutscheine aus dem kommunalen Projekt „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“. „Ich bin froh, dass wir Fördergelder für die Kommunen des Oberbergischen Kreises erlangen konnten. Wir brauchen Macher, die eine Idee haben und gleichzeitig Motor für die Idee bis zur Umsetzung sind“, sagte Loth.

 

Das "Kommunale Entwicklungsprojekt zur Förderung von Grundschulkindern" ist eine Gemeinschaftsarbeit des Stadtsportverbandes, der Sportvereine, des Kreissportbunds Oberberg (KSB) und des Jugendamts Wipperfürth. Die Kinder, die von der Kita in die Grundschule wechseln, erhalten neben einer Sporttasche einen Gutschein über 40 Euro für eine einjährige Mitgliedschaft im Sportverein ihrer Wahl. Für 2021 und 2022 stehen Fördergelder in Höhe von 24.000 € bereit.

 

In diesem Jahr werden rund 190 Familien durch das Jugendamt in Verbindung mit den Kitas versorgt. Gleichzeitig gibt es für die Klubs Fortbildungsmöglichkeiten für die Arbeit mit Kindern unter acht Jahren. Sie können durch qualifizierte Übungsleiter einen Teil dazu beitragen, das Sportangebot noch attraktiver zu machen.

 

 

„Kinder in Bewegung zu bringen und zu halten“ ist nach Ansicht des KSB-Vorsitzenden Hagen Jobi eine zentrale Aufgabe. Entscheidend sei auch die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Gabriele Eck vom Jugendamt der Stadt sieht es als gemeinsames Ziel an, die sportlichen Aktivitäten dieser Altersgruppe zu erhöhen und dabei die Gesundheit zu fördern. „Als Kita freuen wir uns darüber, dass wir einen Beitrag zu diesem wichtigen Projekt leisten können“, bemerkte Andrea Buchholz, Leiterin der Kita.

 

Die Gutscheine werden in der nächsten Zeit an die Familien weitergeleitet. In einem beiliegenden Flyer sind alle Wipperfürther Vereine und deren Angebote aufgelistet. Monika Breidenbach, Vorsitzende des Stadtsportverbandes, hofft darauf, dass die Kinder schon in jungen Jahren das Interesse am Sport finden und behalten. Gleichzeitig soll die Aktion auch die Vereine ermuntern, ihr Angebot für diese Zielgruppe anzupassen und weiter auszubauen.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.