SPORTMIX

Den WM-Frust in Energie umwandeln

pn; 03.12.2021, 12:00 Uhr
Foto: Michael Kleinjung --- Auf Schwalbe-Trainer Yang Lei (r.) und seinen Top-Spieler Benedikt Duda wartet am Sonntag eine wichtige Partie im Kampf um den Klassenerhalt.
SPORTMIX

Den WM-Frust in Energie umwandeln

  • 0
pn; 03.12.2021, 12:00 Uhr
Bergneustadt - Nach der Tischtennis-Weltmeisterschaft warten auf Schwalbe Bergneustadt richtungsweisende Wochen in der Bundesliga.

TTC Schwalbe Bergneustadt - ASV Grünwettersbach (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle auf dem Bursten).

 

Er werde einige Tage brauchen, den Frust über das bittere Aus im Weltmeisterschafts-Viertelfinale im Doppelwettbewerb zu verdauen, meinte Benedikt Duda nach dem knappen Verpassen der Medaille beim Turnier in Houston. Viel Zeit bleibt dem Bergneustädter dafür allerdings nicht. Bereits am Wochenende wartet auf den TTC Schwalbe Bergneustadt ein richtungsweisendes Spiel in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL). Im Duell gegen den ASV Grünwettersbach stehen beide Vereine nach einer bislang wenig überzeugenden Saison unter Druck.

 

Bergneustadt belegt mit sechs Punkten derzeit Tabellenplatz acht, für Grünwettersbach reichte es erst zu zwei Siegen. Das Team von Achim Krämer steht nur dank eines einzigen Satzgewinns derzeit nicht auf einem Abstiegsplatz. „In diesem Spiel und kurz vor Weihnachten gegen Grenzau entscheidet sich, ob wir uns im sicheren Mittelfeld festsetzen können, oder bis zum Ende zittern werden müssen“, blickt Schwalbe-Teamchef Heinz Duda auf einen heißen Dezember.

 

WERBUNG

Er kann die Frustration seines Top-Spielers verstehen: „Das war für Benedikt eine riesige Chancen, nicht nur eine Medaille zu holen, sondern auch ins Endspiel einzuziehen.“ Gleichzeitig hofft er aber, dass der 27-Jährige trotz Jetlag den Frust in Energie umwandelt und gegen die Badener in Topform ist. Bei Grünwettersbach konnte Ricardo Walther die WM-Pause nutzen, seine Verletzung auszukurieren. Für den Tschechen Deni Kozul war das Turnier in den USA bereits nach der 1. Runde beendet, so dass die Gäste ausgeruht ins Oberbergische reisen werden. Zudem hat der Südkoreaner Minha Hwang kurzfristig seine Spielberechtigung für Sonntag erhalten.

 

Bergneustadts Hoffnungen liegen aber nicht nur auf Benedikt Duda, auch von Alvaro Robles erhofft sich der Schwalbe-Teamchef nach einem soliden WM-Turnier mehr Stabilität. „Ich hätte nichts dagegen, wenn wir das Spiel schon in den Einzeln entscheiden, denn im Doppel sind wir keine Macht mehr“, so Heinz Duda.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.