SOZIALES

WRS unterstützt den Verein „Lebensfarben“

Red; 26.06.2020, 15:25 Uhr
Foto: WRS.
SOZIALES

WRS unterstützt den Verein „Lebensfarben“

  • 0
Red; 26.06.2020, 15:25 Uhr
Gummersbach – Für jeden Klick auf die Homepage des Betriebes WRS, wurde ein Euro beiseitegelegt – 1.000 € kamen zusammen.

Die Firma WRS, Tochtergesellschaft des Klinikums Oberberg,  hat für jeden Klick auf ihrer Website innerhalb eines Monats einen Euro beiseitegelegt. Auf diese Weise kamen 1.000 € zusammen, die Geschäftsführer Henrik Wargenau an Sandra Karsten, Geschäftsführerin des Vereins „Leebnsfarben – Hilfen für Kinder und Jugendliche“, und Vorstand Hubertus Vierschilling in Wiehl überreichte. Der Verein LEBENSFARBEN bildet Paten aus, die sich regelmäßig um Kinder und Jugendliche kümmern, deren Eltern an einer Suchterkrankung oder psychischen Erkrankung leiden.

 

WERBUNG

 

Seit dem dreijährigen Bestehen von „Lebensfarben“ sind in fünf Ausbildungsgängen insgesamt 49 Interessierte auf eine Patenschaft vorbereitet wurden. 32 Kinder und Jugendliche werden derzeit durch Paten unterstützt. Die Paten helfen den Kindern und Jugendlichen in der Persönlichkeitsentfaltung und bieten Geborgenheit. „Die Resilienz der Kinder und Jugendlichen wird gestärkt und ihre Selbstwirksamkeit gefördert“, berichtet Sandra Karsten und bedankte sich für die Spende.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.