SOZIALES

Über 250 Gewinne hinter 24 Türchen

jaw; 26.10.2020, 13:45 Uhr
WERBUNG
Fotos: Jan Weber --- Landrat Jochen Hagt (vorne Mitte) freute sich über das erste Exemplar des Kalenders. Vertreter vom Lions Club sowie den Begünstigten kamen ebenfalls.
SOZIALES

Über 250 Gewinne hinter 24 Türchen

  • 0
jaw; 26.10.2020, 13:45 Uhr
Oberberg - Am Morgen wurde der diesjährige Adventskalender der oberbergischen Lions Clubs im Büro von Landrat Jochen Hagt präsentiert - Vier begünstigte Vereine und Projekte aus dem Kreisgebiet profitieren dieses Jahr von den Spenden.

Von Jan Weber

 

In ein paar Wochen beginnt die Vorweihnachtszeit, in der Groß und Klein wie gewohnt Tag für Tag ein Türchen öffnen dürfen. Pünktlich dazu erscheint der Adventskalender der drei befreundeten Lions Clubs Oberberg, Gummersbach und Aggertal in diesem Jahr - und das bereits in der 16. Auflage. Seit 2005 freuen sich viele Oberberger jedes Jahr aufs Neue einen der begehrten 8.000 Kalender erwerben zu können, in dem den Käufern nicht nur viele Gewinne winken, sondern auch soziale Einrichtungen im Oberbergischen profitieren. Durch die wohltätige Arbeit der Lions Clubs werden jedes Jahr mehrere Zehntausend Euro durch den Verkauf der Kalender gespendet. Mit dem Erlös der diesjährigen Aktion könnte die Marke von einer halben Million Euro geknackt werden, die durch den Verkauf gespendet worden sind.

 

Im vergangenen Jahr kamen der Oberbergischen Tafel 35.000 Euro zugute. Dieses Jahr haben sich die Verantwortlichen darauf verständigt, vier verschiedene Projekte und Vereine zu unterstützen. "Dieses Jahr haben wir situationsabhängig bangen müssen. Umso glücklicher sind wir, dass es doch klappt", sagte Dr. Uwe Wintersohl, Präsident des Lions Club Gummersbach-Aggertal anlässlich der heutigen Präsentation des Kalenders.

 

WERBUNG

Der Verein "Lebensfarben", der sich um die Kinder psychisch kranker Kinder und Jugendlicher kümmert, sowie das Schülernetzwerk der Sternwarte Schnörringen, das Schüler beim wissenschaftlichen Arbeiten unterstützt, gehören dieses Jahr zu den Begünstigten. "Wir sind dankbar für die freundliche Unterstützung. Wir bauen die Schaufeln, mit denen die kleinen Goldgräber nach Gold graben", freute sich Dr. Klaus Vollmann von der Waldbröler Sternenwarte. Die "Klasse 2000" sowie das Streuobstwiesen-Projekt sind Initiativen der Lions Clubs und sollen Kinder präventiv bei den Themen Gewalt und Sucht beziehungsweise beim Umgang mit der Natur unterstützen und fördern.

 

"Die Arbeit, die hier jedes Jahr geleistet wird, ist sehr überzeugend und muss hervorgehoben werden. Vielen Dank an die Initiatoren und die Spender", sagte Landrat Jochen Hagt, der heute Morgen traditionell das erste Exemplar des wohltätigen Kalenders erwerben durfte. Hinter den 24 Türchen verbergen sich über 250 verschiedene Gewinne im Gesamtwert von mehr als 20.000 Euro. Das Motiv für den diesjährigen Kalender ist die schneebedeckte St.-Anna-Kirche in Belmicke. Für fünf Euro können Interessierte die Lions-Kalender bei mehreren Verkaufsstellen im Oberbergischen bis Ende November erwerben. Die Gewinner werden täglich ab dem 1. Dezember unter der Hotline 02207/96 50 17 9 sowie auf der Homepage des Lions Clubs Aggertal bekanntgegeben.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG