SOZIALES

Mit Delfinen schwimmen

ls; 30.03.2021, 09:00 Uhr
Foto: Leif Schmittgen --- Die Familie Viebahn mit Vater Sven (v.li.) , Piet, Jascha, Mutter Ines und Tochter Hedda hofft auf Hilfe für ihre Zwillinge.
SOZIALES

Mit Delfinen schwimmen

  • 1
ls; 30.03.2021, 09:00 Uhr
Bergneustadt - Piet und Jascha kamen mit einem Gendefekt zur Welt - Kostspielige Therapie auf Curaçao könnte die Entwicklung der Zwillinge fördern - Unterstützer gesucht.

Von Leif Schmittgen

 

Die Zwillinge Piet und Jascha Viebahn aus Bergneustadt-Hackenberg sind in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung zurückgeblieben. Sprechen können die beiden Achtjährigen nicht, motorisch sind sie eingeschränkt und leiden unter häufig auftretenden epileptischen Anfällen. Um sie zu fördern, könnte eine Delfintherapie auf Curaçao die kognitiven und logopädischen Fähigkeiten der Kinder unterstützen. Der zweiwöchige Aufenthalt auf der Karibikinsel kostet für die Familie Viebahn knapp 25.000 Euro. Deshalb haben die Eltern mit dem Bergneustädter Tim Kühn ein Video erstellt, in dem sie um Unterstützung bitten. Zudem wurde beim Anbieter Dolphin Aid  ein Spendenkonto eingerichtet.

 

Der Spendenaufruf im Video

[Video: Tim Kühn.]

 

„Das Geld können wir aus eigenen Mitteln nicht aufbringen“, sagt Sven (38), der wie seine Frau Ines (34) im Gesundheitswesen arbeitet. Seit zwei Wochen ist das Video bei Youtube zu sehen und es hat sich inzwischen einiges getan. Rund 15.000 Euro sind bereits zusammengekommen, auch aus Israel und der Schweiz, überwiegend aber aus dem Oberbergischen.  Außerdem hat Bettina Hühn von "Helfende Hände Oberberg" Unterstützung zugesagt. Die Hilfsorganisation wird der Familie mit 5.000 Euro unter die Arme greifen.

 

WERBUNG

Im Januar 2022 würden dann zunächst physio- und ergotherapeutische sowie logopädische Übungen an Land beginnen, ehe es mit Delfinen, die in einer Bucht vor der Insel leben, ins Wasser geht. Die Berührung mit den emphatischen Tieren hat schon bei etlichen Menschen für Entwicklungsschübe gesorgt. „Wir erhoffen uns dadurch vor allem einen deutlichen Rückgang der epileptischen Anfälle“, sagt  Ines.

 

Am geplanten Reisetermin möchten die Viebahns festhalten: „Wir brauchen für die Planung viel Zeit“, so Sven. Das Spendenkonto wird - sollte der benötigte Betrag überschritten werden - übrigens nicht gelöscht. Das Geld könnte den Bergneustädtern weitere für die Kinder wichtige Aufenthalte auf Curaçao ermöglichen.

 

Spendenkonto

Empfänger: dolphin aid e. V.

IBAN: DE 52 3005 0110 0020 0024 24

BIC: DUSSDEDDXX (Stadtsparkasse Düsseldorf)

Verwendungszweck: Jascha und Piet Viebahn

KOMMENTARE

1

Der Kath. Kirchenchor Cäcilia Dieringhausen der Pfarrgemeinde "Herz-Jesu" hat sich spontan entschlossen, auf die sonst üblichen Osterpräsente für seine Chormitglieder zu verzichten und statt dessen die Familie Viebahn mit € 200,00 zu unterstützen.

hageka1947, 30.03.2021, 13:45 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.