SOZIALES

Hutspende für den guten Zweck

ae; 22.10.2020, 10:05 Uhr
WERBUNG
Fotos: Andrea Eischeid --- (v.l.) Heiko Lenger (AWO Jugendzentrum Aggerstrand), Bettina Hühn (Hilfe für Nick & Co. - Helfende Hände in Oberberg) und Christian Stiefelhagen von der Flüchtlingshilfe Engelskirchen freuten sich über die Spendenschecks der kfd-Theatergruppe in Höhe von je 1.400 Euro.
SOZIALES

Hutspende für den guten Zweck

  • 0
ae; 22.10.2020, 10:05 Uhr
Engelskirchen – An drei Nachmittagen "Mütterkaffee" kam eine stattliche Summe von 4.200 Euro zusammen - Spende geht an drei Organisationen.

Jedes Jahr ist der Mütterkaffee der Theatergruppe der kfd-Damen in der fünften Jahreszeit ein absolutes Highlight. Die 22 Frauen, im Alter von Anfang 20 bis Mitte 80, begeistern mit ihren fantastischen Auftritten und dem tollen, fünfstündigen Programm an drei aufeinanderfolgenden Nachmittagen die Frauen aus Engelskirchen und Umgebung. Monatelang bereiten die Damen Sketche, Büttenreden, Gesang und Tänze sowie die Bühnenbilder vor, um den weiblichen Gästen einen bunten und lustigen Nachmittag zu bereiten.

 

Am Ende eines jeden Nachmittags, haben die Gäste die Möglichkeit, Geld in einen Hut zu spenden, das sogenannte „Hutgeld“. In diesem Jahr kamen so 4.200 Euro zusammen, die zu gleichen Teilen an Hilfe für Nick & Co – Helfende Hände Oberberg, an die Flüchtlingshilfe Engelskirchen und an das AWO Jugendzentrum Ründeroth gehen. Die symbolischen Schecks wurden am gestrigen Mittwoch im Katholischen Pfarrheim Engelskirchen überreicht.

 

WERBUNG

Vor neun Jahren rief Bettina Hühn „Hilfe für Nick“ ins Leben, daraus entwickelte sich „Hilfe für Nick & Co. – Helfende Hände Oberberg. „Wir betreuen schwerkranke Kinder und ihre Familien in Oberberg, in der Stunde ihrer größten Not. Wir versuchen finanzielle Engpässe aufzufangen, Wünsche zu erfüllen und wir begleiten und unterstützen sie gerne bei der Zusammenarbeit mit Kassen, Kliniken und Ärzten“, erklärte Hühn. „In Einzelfällen finanzieren wir Rehahilfsmittel, die von den Kassen nicht übernommen werden und wir organisieren Events, Ausflüge und Überraschungen“, ergänzte sie.

 

[Mit dem nötigen Abstand und Mund-Nasen-Schutz berichteten Bettina Hühn, Christian Stiefelhagen und Heiko Lenger im katholischen Pfarrheim in Engelskirchen von ihren Projekten.]

 

Christian Stiefelhagen von der Flüchtlingshilfe Engelskirchen sprach über die Arbeit der ehrenamtlichen Betreuer, die den Flüchtlingen bei Arztbesuchen, Behördengängen und in schulischen Dingen zur Seite stehen. Er zeigte sich sehr erfreut über die Hilfe der Engelskirchener Bürger, was die Sachspenden betrifft. In der alten Fabrik Jäger in Ründeroth befindet sich das Lager der Flüchtlingshilfe. Hier gibt es von Möbeln, Haushaltswaren über Anziehsachen bis hin zu Kinderwagen und Spielzeugen alles was gebraucht wird. Die Flüchtlingshilfe sucht ehrenamtliche Betreuer, die den Menschen, unter anderem bei der Integration, helfen.

 

Heiko Lenger, vom AWO Jugendzentrum Aggerstrand in Ründeroth, zeigte sich sehr erfreut über die Spende von 1.400 Euro. „Ich war einfach baff über den hohen Betrag“, sagte er und möchte die Spende in die Digitalisierung einsetzen. Für offenes W-LAN, Tablets, Laptops sowie Smartphones, damit die Kinder und Jugendlichen, die Zuhause keine Möglichkeit haben, zumindest im Jugendzentrum diese Dinge nutzen können. Tina Baldus und Daniela Borschbach, von der Theatergruppe der kfd freuten sich, dass mit der Hutspende so viel Gutes getan wird. Sie planen jetzt schon den Mütterkaffee 2022, viele Ideen sind schon im Kopf. Den Mütterkaffee für 2021 haben sie - in weiser Voraussicht - tatsächlich schon im Sommer abgesagt.

 

Es wird Nachwuchs für die kfd gesucht.

 

Interessenten wenden sich an:

kfd St. Peter und Paul, Vorstand

Hannelore Krei

Burger Weg 7

51766 Engelskirchen

Tel.: 02263/2140

E-Mail: engelskirchen@kfd.engelskirchen.de

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.