OBERBERGISCHER KREIS

Steigende Strompreise durch Energieeinsparungen ausgleichen

ANZEIGE; 29.06.2022, 13:45 Uhr
Fotos: WSH GmbH.
OBERBERGISCHER KREIS

Steigende Strompreise durch Energieeinsparungen ausgleichen

  • 0
ANZEIGE; 29.06.2022, 13:45 Uhr
Bergneustadt - "Wir sind heller" gibt Unternehmen Tipps, wo Einsparpotenziale beim Thema Beleuchtung liegen.

Viele Unternehmen treffen die steigenden Energiepreise hart. Besonders bei Industrie- und Gewerbebetrieben sind die Energiekosten ein nicht unerheblicher Anteil der laufenden Kosten. Leider ist kein Ende der Steigerungen in Sicht.

Höchste Zeit, nach Einsparpotenzialen zu suchen.

Steigende Beschaffungskosten für Energie lassen sich momentan durch einen Anbieterwechsel kaum kompensieren. Alle Energieversorger heben die Preise an - eine Verdreifachung des ursprünglichen Preises ist keine Seltenheit. Diese Steigerungen können einige Unternehmen schwer stemmen. Eine Weitergabe an den Endverbraucher ist oft auch nicht 1:1 möglich.

Bleibt nur den Blick auf den eigenen Verbrauch.

"Wir sind heller" betrachtet hier die Beleuchtung von Industrie und Gewerbe. Wo lässt sich Energie einsparen und wie? Speziell bei Beleuchtung bleiben drei Möglichkeiten: Laufzeiten reduzieren, Lichtstärke reduzieren oder auf effizientere Technik setzen. Auch, wenn es zurzeit länger hell ist. Die dunkle Jahreszeit kommt und damit auch längere Schaltzeiten für Licht.

Beleuchtung ist essenziell wichtig für die Arbeit und unterliegt Normen. Eine Reduzierung der Beleuchtungsstärke ist also oft nicht möglich, da dann Mindest-Beleuchtungsstärken unterschritten werden. Die Reduzierung der Laufzeiten ist auch immer eine Reduzierung der Produktivität und somit auch nicht immer ein gangbarer Weg.

Damit bleibt noch die Investition in effizientere Technik.

Hier sollte die Beleuchtung in Ihrem Betrieb gründlich überprüft werden.

Das Konzept von “Wir sind heller” beruht auf drei Grundpfeilern:

  1. Neueste Beleuchtungstechnik
  2. Lichtsteuerung
  3. optimale Planung

Neueste Beleuchtungstechnik

Gegenüber alter Beleuchtungstechnik erreichen auf LED basierte Systeme die gleiche Beleuchtungsstärke bei deutlich geringerer Energie. Hier sind Einsparungen von bis zu 70 Prozent bei gleicher Lichtstärke möglich. Das Zusammenspiel von neuesten LED-Chips, optimaler Kühlung, Optik und Netzteil punktet hier deutlich vor älterer Beleuchtungstechnik.

Lichtsteuerung

Nicht jede Beleuchtung wird ständig gebraucht. Wird die Beleuchtung automatisch nur dann geschaltet, wenn sich Personen im Raum aufhalten, kann schon einmal einiges an Energie eingespart werden. Kommt dazu noch eine situationsabhängige Dimmung, ergeben sich noch weitere Einsparpotenziale. Durch eine gute Lichtsteuerung können die Energiekosten für Beleuchtung also ebenfalls drastisch gesenkt werden.

Planung

Eine gute Lichtplanung ist das Fundament, um Energiekosten zu sparen. Sie brauchen Licht dort, wo es benötigt wird und das in einer guten Lichtstärke, blendarm und qualitativ hochwertig. Durch die Lichtplanung kann also Energie einspart und gleichzeitig die Lichtqualität erhöht werden.

All dies im Zusammenspiel reduziert Stromkosten und verbessert die Beleuchtung.

Natürlich lässt sich eine solche Einsparung nicht pauschal beziffern, da jede Beleuchtungsanlage individuell betrachtet werden muss. Allerdings rechnet sich die Investition meist schon nach weit weniger als zwei Jahren. Diese Amortisationszeit verkürzt sich auch weiter, je weiter die Stromkosten steigen. 

Eine professionelle Beratung zeigt Ihnen auf, wie Sie Ihre Beleuchtung energiesparender gestalten können und welche Einsparpotenziale sich daraus für Sie ergeben.

Weitere Informationen bei Wir sind heller.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG