OBERBERGISCHER KREIS

Schwimmwettkampf in der Aggertalsperre

sr; 31.07.2020, 06:00 Uhr
Archivbild: OA.
OBERBERGISCHER KREIS

Schwimmwettkampf in der Aggertalsperre

  • 0
sr; 31.07.2020, 06:00 Uhr
Oberberg – Erstmals finden die Internationalen Mittelrheinmeisterschaften im Freiwasserschwimmen im Oberbergischen statt.

Auch der Schwimmbezirk Mittelrhein (SBM) musste zahlreiche Trainingseinheiten und Wettkämpfe absagen. Doch der ASC Gummersbach und der TuS Derschlag organisieren erstmals einen Freiwasserschwimmwettkampf in der Aggertalsperre. Mit Unterstützung des Aggerverbandes und der DLRG Oberberg finden die Internationalen Mittelrheinmeisterschaften im Freiwasserschwimmen am Wochenende des 22. und 23. August statt.

 

Eigentlich sah der Plan vor, dass diese wieder im Fühlinger See im Kölner Norden ausgetragen wird, doch machte es der volle Terminkalender notwendig, erstmals an die Aggertalsperre auszuweichen. Bei der Wettkampfveranstaltung handelt es sich um offene Bezirksmeisterschaften, was bedeutet, dass unter den Teilnehmern aus dem SBM die Bezirksmeister für die einzelnen Strecken ermittelt werden. Eine Teilnahme von Schwimmern aus Vereinen außerhalb des Schwimmbezirk ist aber auch möglich.

 

WERBUNG

Die Resonanz ist nach Angaben der Vereine bisher sehr positiv und viele Athleten würden sich freuen, wieder schwimmen zu können. Auch der Serienbezirksmeister im Freiwasserschwimmen über 10 Kilometer, Christian Hemker (Troisdorfer SV), hat die Strecke bereits getestet und wird teilnehmen.

 

Der ASC Gummersbach und der TuS Derschlag betreten mit der Organisation einer Solchen Veranstaltung zwar Neuland, doch ist man sich einig: „Wir sagen nicht ab, nur weil es vielleicht schwierig wird. Diese Veranstaltung ist eine Chance für den Schwimmsport im Bergischen, die wir nicht ungenutzt lassen wollen.“

 

Schwimmwettkämpfe in der Halle sind momentan aufgrund der Abstandsregelungen nicht umsetzbar. Auch der Wettkampf an der Aggertalsperre wird unter strengen Auflagen und ohne Zuschauer auf dem Gelände des Jugendzeltplatzes in Lantenbach, der Start- und Zielort ist, stattfinden. Trotzdem können sich Schaulustige entlang der Spazierwege und der Staumauer positionieren und einen Blick erhaschen.

 

Neben den Wettkämpfen der Vereinsschwimmer werden auch Strecken (500 Meter, 1.250 und 2.500 Meter sowie eine Mixed-Staffel über 3x1.250 Meter) im Rahmen eines Volksschwimmens angeboten.

 

Kontaktperson für weitere Informationen ist Ruth Uessem (ASC Gummersbach, ruth@uessem.de). Weitere Informationen zum Wettkampf gibt es in der Ausschreibung auf schwimm-mit.de.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.