OBERBERGISCHER KREIS

Jugendlichen zur Lehrstelle verhelfen

ls; 14.05.2019, 13:35 Uhr
Foto: Leif Schmittgen --- Michael Sallmann (v. li.), Johanna Holst und Barbara Böhm warben heute für die zweite Auflage der IHK-Sommerakademie.
OBERBERGISCHER KREIS

Jugendlichen zur Lehrstelle verhelfen

  • 0
ls; 14.05.2019, 13:35 Uhr
Oberberg – Die IHK bietet nach 2018 wieder die zweiwöchige "Sommerakademie" für ausbildungssuchende Jugendliche an - Anmeldungen ab sofort möglich.

Von Leif Schmittgen

 

15 Teilnehmer im Alter zwischen 17 und 25 Jahren gab es 2018. In der zweiten und dritten Sommerferienwoche sollen es möglichst 30 Anmelder werden. Die Industrie und Handelskammer (IHK) bietet in Zusammenarbeit mit der hauseigenen– und der Wipperfürther Hans-Herrmann-Voss-Stiftung wieder die zweiwöchige Sommerakademie an. „Angesprochen sind alle jungen Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, aber auch Jugendliche, die ihr Wissen auffrischen möchten, sind angesprochen“, warb heute Mittag der Gummersbacher IHK-Chef Michael Sallmann für die Aktion. Er stellte das Projekt gemeinsam mit Johanna Holst (Voss) und Barbara Böhm (IHK) vor.

 

Während die Teilnehmer aus allen Bildungsschichten morgens Unterricht - wahlweise in Deutsch oder Mathematik - erhalten, geht es in an den Nachmittagen in die Praxis. Dann stehen Trainings in Bewerbungsschreiben, für Vorstellungsgespräche und auch der „richtige Ton“ im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten wird geübt. Dafür kommen echte Profis zum Einsatz: „Die Lehrer der DEKRA sind sowohl fachlich als auch pädagogisch bestens ausgebildet“, weiß Sallmann. Beim Vorstellungsgespräch kommen zum Beispiel Personalchefs zum Einsatz, Rechenaufgaben werden praxisbezogen, wie in der Ausbildung, gestellt.

 

Vom 22. Juli bis 2. August (montags bis freitags) sind alle jungen Menschen aus Oberberg angesprochen, sich anzumelden. Angesprochen sind nicht nur Ausbildungssuchende der IHK-Berufe, auch künftige Handwerker und andere sind eingeladen,  die eigenen Fähigkeiten zu prüfen und zu schulen. Am Ende erhalten die Absolventen ein Zertifikat. „Das macht sich sicher gut im Lebenslauf“, schätzt Sallmann. Außerdem kann er sich vorstellen, dass der eine oder andere durch die hausinternen Vermittler zu einem Mitgliedsbetrieb vermittelt werden könnte. Die Teilnahme ist kostenlos und wird durch die beteiligten Stiftungen finanziert. Laut IHK-Chef steht dafür ein Budget von 30.000 € zur Verfügung von dem die Lehrer und die Verpflegung bezahlt werden. Die Räume stellt die IHK in der Gummersbacher Talstraße zur Verfügung.

 

Anmeldung weitere Informationen: ihk-stiftung-koeln.de/sommerakademie.

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.