OBERBERGISCHER KREIS

45 neue Gesellen starten in den Beruf

Red; 15.07.2019, 15:00 Uhr
WERBUNG
Foto: Katrin Rehse.
OBERBERGISCHER KREIS

45 neue Gesellen starten in den Beruf

  • 0
Red; 15.07.2019, 15:00 Uhr
Oberberg – Die neuen Maler- und Lackierer wurden gestern feierlich losgesprochen.

Kreativität, Umweltschutz, Kundenwünsche, Materialkunde und unterschiedliche Techniken: Die 45 jungen Fachkräfte im Malerhandwerk haben in ihrer Ausbildung ihr Metier von der Pike auf gelernt. Jetzt, nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung und Überreichung ihrer Gesellenbriefe, steht der nächste berufliche Schritt bevor. Sie sind ab sofort auch Repräsentanten eines kreativen Handwerkberufs und der Stolz der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land, die sie am Wochenende von ihren Pflichten der Ausbildung losgesprochen und in den Gesellenstand erhoben hat.

 

Den 42 Malergesellen und drei Bauten- und Objektbeschichtern hat der Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land, Willi Reitz, zum Abschluss gratuliert. „Sie haben bereits bewiesen, dass Sie Durchhaltevermögen besitzen und ein tolles Umfeld haben, das hinter Ihnen steht und Sie auch in einer schlechteren Lernphase motivieren konnte. Das ist überaus wertvoll“, sagte der Obermeister Willi Reitz. „Für Ihren weiteren beruflichen Weg werden Sie immer wieder Eigen- und Fremdmotivation benötigen, um Ihre Ziele zu erreichen.“

 

WERBUNG

 

Diese Aussage hat auch der Box-Profi und amtierende Europameister im Superweltergewicht, Sergej Ivanovic Wotschel, aus Bergisch Gladbach bekräftigt, der als Motivationsredner für die jungen Gesellen zur Lossprechung eingeladen war. Am Anfang stünde stets eine Vision, die es mit Fleiß und einem guten Team zu erreichen gilt.

 

Einen besonderen Grund zur Freude hatten diese vier Gesellen:  Ein Teil der Gesellenprüfung besteht darin, einen Tisch zu gestalten. Hierfür wird der Kreativitätspreis für die besten Gesellen überreicht:  - 1. Platz: Fabian Heyne aus Leverkusen; Ausbildungsbetrieb Frank Pöttgen; Leverkusen - 2. Platz: Mark Freund aus Wermelskirchen; Ausbildungsbetrieb Manfred Freund; Wermelskirchen - 2. Platz: Anton Hildermann aus Leichlingen, Ausbildungsbetrieb Malerbetrieb Gusowski GmbH & Co. KG; Leichlingen Jahrgangsbester ist Fabian Spanka aus Bergisch Gladbach, der im Betrieb Jörg Engels in Bergisch Gladbach gelernt hat.  Ebenso wie der beste Auszubildende ist auch der Ausbildungsbetrieb des Jahrgangsbesten ausgezeichnet worden.

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.