LOKALMIX

Wechsel an der AWO-Spitze

Red; 01.12.2021, 17:25 Uhr
WERBUNG
Foto: privat.
LOKALMIX

Wechsel an der AWO-Spitze

  • 0
Red; 01.12.2021, 17:25 Uhr
Oberberg – Evelyn Timm ist neue Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes Rhein-Oberberg.

Nach einigen Monaten der Übergangszeit hat der AWO Kreisverband Rhein-Oberberg eine neue Geschäftsführerin gefunden: Evelyn Timm übernimmt ab dem 1. Dezember 2021 die Leitung der Geschäfte. Sie tritt die Nachfolge von Andreas Johnsen an, der den Kreisverband nach dem plötzlichen Tod von Martina Gilles als Interims-Geschäftsführer unterstützte. In den nächsten Wochen wird Johnsen weiterhin für die Einarbeitung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Evelyn Timm bringt 20 Jahre Führungserfahrung in der Sozialwirtschaft und umfangreiche Kenntnisse der Altenpflege mit. Neben verschiedenen Positionen im Bereich Finanzen, Controlling und Personal gehörten auch Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement zu den Schwerpunkten ihrer Tätigkeiten. In den vergangenen fünf Jahren hatte sie die Geschäftsführung bei den Schwestern Salvatorianerinnen inne. Die Vorstandsvorsitzende des AWO Kreisverbandes Rhein-Oberberg, Beate Ruland erklärt: „Ich freue mich, dass wir nach dem schmerzlichen Verlust unserer ehemaligen Geschäftsführerin Martina Gilles im Mai eine sehr kompetente und gute neue Geschäftsführerin gefunden haben, die zudem im Kreisverbandsgebiet wohnt.“

 

WERBUNG

 

Die 56-jährige Diplom-Volkswirtin stammt aus Refrath und absolvierte ihr Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium in Bensberg. Nach ihrem Studium in Kiel und Köln lebte und arbeitete Evelyn Timm viele Jahre in Berlin. Nach über 20 Jahren in der Hauptstadt zog ihr „kölsches Herz“ sie zurück in ihre Heimat. Seit 2015 lebt sie wieder im Rheinisch-Bergischen Kreis. Evelyn Timm stellt heraus: „Die AWO ist eine Organisation, für deren Werte und Arbeit ich gerne und mit Leidenschaft Verantwortung übernehmen möchte. Mein berufliches Leitmotiv ‚Unternehmerisch handeln – Sozial gestalten‘ und die AWO passen einfach gut zusammen“.

 

Die AWO ist ein moderner Wohlfahrtsverband mit einer über 100-jährigen Geschichte. Der Kreisverband ist mit einem großen Angebot an sozialen Einrichtungen seit vielen Jahrzehnten im Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis aktiv. Rund 2.500 Mitglieder in 15 Ortsvereinen und circa 1.050 hauptamtlich beschäftigte Mitarbeiter tragen dazu bei, dass der Verband für fast alle Lebensbereiche Rat und Hilfe anbieten kann.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.