LOKALMIX

Auch virtuell mit Pferden unterwegs

jaw; 23.05.2020, 10:55 Uhr
WERBUNG
Fotos: Jan Weber --- Karlin Discher und ihr Arabisches Halbblut "Peppels" bilden seit 13 Jahren ein eingespieltes Team.
LOKALMIX

Auch virtuell mit Pferden unterwegs

  • 0
jaw; 23.05.2020, 10:55 Uhr
Gummersbach - Karlin Discher zeigt den Umgang mit ihren Tieren auch in sozialen Medien - OA hat ihr und ihren Gefährten einen Besuch abgestattet.

Von Jan Weber

 

Seit sie denken kann, begleiten Pferde die Gummersbacherin Karlin Discher und nehmen an ihrem Alltag teil. Das gehört in ihrer Familie schon fast zur Tradition, denn bereits die Eltern und Großeltern der 26-Jährigen widmeten in den vergangenen Jahrzehnten viel Zeit, Liebe und Schweiß in die Haltung einiger der Vierbeiner. Im Vorschulalter nahm sie schon Reit- und Voltigierunterricht, um nach und nach eine bessere Bindung zu ihren Lieblingstieren aufbauen zu können. Fünf eigene Pferde hat Karlin auf dem heimischen Hof miterlebt, ihr Ein und Alles ist jedoch "Peppels". Das Arabische Halbblut kam vor 13 Jahren auf dem Hof der Familie zur Welt.

 

[Familie: Stiefvater Axel Wiegand (v. li.), Mutter Kerstin Dickhaus, Pferdemama "Hela", Karlin Discher und "Peppels" stehen zusammen.]

 

Den Stall auszumisten und die Tiere zu füttern sind alltägliche Aufgaben, um die man nicht herumkommt. Nachdem die 26-Jährige ihrem Hauptberuf nachgegangen ist, fährt sie meist schnurstracks in Richtung der Pferdchen. Neben Ausritten und Pflege stehen mehrmals die Woche Bodenarbeit und Zirkuslektionen auf dem Plan. "Es ist wichtig, dass die Tiere gefördert und gefordert werden. Ihr Kopf arbeitet dabei und sie können sich dehnen", berichtet die Gummersbacherin. Ausprobieren wird hierbei großgeschrieben, denn ein Kurs dafür wurde nie besucht. Beispielsweise sollen die Vierbeiner einen Hut aufheben oder etwas bestimmtes berühren und durch sich steigernde Anforderungen weiterentwickeln. "Bevor man einem Pferd höhere Dinge abverlangt, sollte man ihm die Basis vermittelt haben. Viele Leute wollen nicht genügend Zeit investieren, jedoch steckt täglich harte Arbeit dahinter", ergänzt Stiefvater Axel Wiegand.

 

WERBUNG

 

 Durch YouTube-Videos und Pferdemessen können sich Interessierte schon seit einigen Jahren über ihr Hobby austauschen, die rasant fortschreitende Globalisierung zieht die breite Masse nun eher in den Bann von Facebook, Instagram und Co. Seit etwa zwei Monaten sind "Karlin & Peppels" auf Instagram (karlindischer) und YouTube (Karlin&Peppels) aktiv. Knapp 1.000 Personen folgen dem alltäglichen Input der beiden auf Instagram. Inzwischen erreichen die 26-Jährige Anfragen aus der Türkei, Ägypten und den Vereinigten Staaten, ob sie ihre Beiträge auch auf Englisch veröffentlichen könne. "Ich möchte den Leuten zeigen, wie wundervoll Pferde sind und verdeutlichen dass sich die viele Arbeit lohnt. Dennoch bilde ich mich ständig weiter, man lernt nie aus", so Karlin Discher.

 

 

Wo die Reise mit den sozialen Medien genau hinführt, lässt sich jetzt noch nicht genau sagen. Für die 26-Jährige ist allerdings eins klar: "Ein Pferd ist eine Entscheidung fürs Leben. Jedes hat eine eigene Vorgeschichte und einen eigenen Charakter. Es ist auch nicht immer einfach, deshalb möchte ich mich mit so vielen Leuten wie möglich austauschen".

 

Weitere Informationen:

 

https://www.instagram.com/karlindischer/?hl=de

 

https://www.youtube.com/channel/UC13n2N__4eoilJd0EsN9AXg            

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.