LOKALMIX

Kleine Menge Öl in die Wupper-Talsperre gelaufen

bw; 07.11.2019, 12:39 Uhr
Oberberg Aktuell
LOKALMIX

Kleine Menge Öl in die Wupper-Talsperre gelaufen

  • 0
bw; 07.11.2019, 12:39 Uhr
Hückeswagen – An der Wupper-Vorsperre wurden Ölsperren gesetzt – Die Wasserbehörde lässt Proben untersuchen.

An der Wupper-Vorsperre in Hückeswagen gab es am gestrigen Mittwoch einen Einsatz. Ein Bürger hatte am Morgen Ölschlieren auf dem Wasser gesehen und daraufhin den Talsperrenbetrieb des Wupperverbandes informiert. Auch der Unteren Wasserbehörde des Oberbergischen Kreises sowie dem Kanalbetrieb und dem Ordnungsamt der Stadt Hückeswagen wurde Bescheid gegeben, teilt der Wupperverband mit.

 

WERBUNG

Zusammen wurden die Untersuchungen aufgenommen. In der Vorsperre wurden Ölsperren gesetzt, von denen sich eine nahe der blauen Brücke befindet, eine weitere am Überlauf zur Hauptsperre. Außerdem wurde das Öl mit Bindemitteln aufgefangen und der Wasserstand um 20 Zentimeter gesenkt, um so die Hauptsperre zu schützen.

 

Zwar sei laut der Mitteilung des Wupperverbands eine kleine Menge des Öls in die Wupper-Talsperre übergegangen, dieses kann jedoch nach dem Absetzen am Ufer mit Bindemitteln aufgenommen werden. Die Entwicklung werde weiter beobachtet, schädliche Auswirkungen auf Flora und Fauna seien bislang nicht festgestellt worden.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.