LOKALMIX

Kindern ein ganzes Universum erschließen

Red; 16.10.2019, 10:40 Uhr
WERBUNG
Fotos: Michael Kleinjung --- Auf reges Interesse stieß das Lesementorenprogramm.
LOKALMIX

Kindern ein ganzes Universum erschließen

  • 0
Red; 16.10.2019, 10:40 Uhr
Bergneustadt – Auftaktveranstaltung der Lesementoren in der Stadtbücherei Bergneustadt.

Individuelle Leseförderung nach dem 1:1-Prinzip: Das ist die bewährte Methode der Lesementoren. Seit mittlerweile über zehn Jahren gibt es einen Bundesverband, dem sich der Förderverein der Stadtbücherei Bergneustadt, in Kooperation mit der Begegnungsstätte Hackenberg und allen ortsansässigen Schulen, angeschlossen hat.

 

WERBUNG

[Margaret Schaaf, 1. Vorsitzende des Bundesverbandes, erläuterte die Mentor-Idee.]

 

Die Auftaktveranstaltung machte diesen Anschluss öffentlich. In einer Feierstunde wurden die potenziellen Lesementoren für Bergneustadt begrüßt. Zahlreiche Menschen hatten bereits im Vorfeld ihr Interesse bekundet. Sie wurden von Gitta Esch aus der Begegnungsstätte und Brigitta Wenzel aus der Stadtbücherei begrüßt, genau wie die anwesenden Ansprechpartner der Bergneustädter Schulen.

 

Uwe Binner, als Vertreter der Stadt Bergneustadt, machte auf die Bedeutung des Lesens aufmerksam und drückte den Menschen, die zukünftig Kinder und Jugendliche unterstützen möchten, seine Hochachtung und Dankbarkeit aus. Der Abend wurde begleitet von Ute und Friedemann Rink, die mit ihren Gitarren- und Gesangsschülern eine tolle musikalische Anregung gaben: „Mach, was Du am besten kannst, das ist für alle gut!“.

 

Margaret Schaaf, 1. Vorsitzende des Bundesverbandes, erläuterte die Mentor-Idee. Sie zeigte die Dringlichkeit der Leseförderung auf. Ohne die Basiskompetenz Lesen sei eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben kaum möglich. Lesen können stärke das Selbstbewusstsein, unterstütze die Integration und steigere die Lust am Lernen. Sie erzählte von den Erfolgen erfahrener Leselernhelfer, die, bei den ihnen anvertrauten Kindern, mittels emotionaler Unterstützung die Freude am Lernen gesteigert hätten. Auch die Mentoren nähmen viel aus ihrer Arbeit mit.

 

 

Im Anschluss konnten die Interessenten sowohl die anwesenden schulischen Ansprechpartner als auch die Bundesvorsitzende befragen. Einige entschieden sich bereits für eine Schule, an der sie gerne tätig werden möchten. Der nächste Schritt für alle Lesementoren wird eine Einführungsveranstaltung sein. Diese wird voraussichtlich im Januar in Bergneustadt stattfinden und soll sie konkret auf ihre Aufgaben vorbereiten. Bis dahin dürfen sich gerne weitere Interessenten melden bei: Brigitta Wenzel, Stadtbücherei Bergneustadt, Goethestr. 13, Tel.: 02261 / 41 71 8, E-Mail: info@stadtbuecherei-bergneustadt.de.

 

Eine der Schirmherrinnen der Lesementoren ist Sandra Maischberger. Sie sagt: „Wer liest, entdeckt die Welt. Wer Kindern hilft, lesen zu lernen, erschließt ihnen ein ganzes Universum.“ Dieses Universum möchten wir den Kindern unserer Stadt nicht vorenthalten!

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG