LOKALMIX

Hochzeitsmuseum erhält Verstärkung

jh; 13.02.2020, 13:47 Uhr
Foto: Julian Heppe --- Beate Maria Nase (Mitte li.) und Andrea Müller (Mitte re.) dürfen sich nun offiziell als Ehrenstandesbeamte der Stadt Bergneustadt bezeichnen.
LOKALMIX

Hochzeitsmuseum erhält Verstärkung

  • 0
jh; 13.02.2020, 13:47 Uhr
Bergneustadt - Um der großen Nachfrage nach Hochzeiten im Heimatmuseum Bergneustadt nachzukommen, vereidigte Bürgermeister Wilfried Holberg heute zwei neue Ehrenstandesbeamtinnen.

Von Julian Heppe

 

Heute Vormittag beglückwünschte der Bergneustädter Bürgermeister Wilfried Holberg zwei neue Ehrenstandesbeamtinnen im städtischen Heimatmuseum. Andrea Müller und Beate Maria Nase absolvierten im vergangenen Dezember eine dreitägige Ausbildung und sind von nun an dazu berechtigt, Eheschließungen in ebendiesen Räumlichkeiten durchzuführen – das Ganze rein ehrenamtlich. Die Möglichkeit, an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr heiraten zu können, ist ein Alleinstellungsmerkmal des Heimatmuseums, das weit über die Oberbergischen Grenzen hinausgeht. Von den rund 70 Paaren, die hier jährlich getraut werden, kommen nicht wenige aus Bergisch Gladbach oder Köln, wie Museumsleiter Walter Jordan verrät.

 

WERBUNG

Diese starke Nachfrage brachte den Heimatverein „Feste Neustadt“ dazu, das Team der Ehrenstandesbeamten um zwei Köpfe zu erweitern. „Darüber freuen wir uns natürlich sehr, die ersten Einsätze unserer beiden Neuzugänge werden vermutlich im kommenden April stattfinden“, so Jordan. „Die Idee, hier ehrenamtlich tätig zu werden, bestand schon einige Jahre. Eine Stellenausschreibung in der Zeitung gab mir dann schließlich den letzten Impuls“, erklärt Müller ihre Beweggründe. „Die tatsächliche Ausbildung und Vorbereitung fand dann in der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf statt“, so Nase. „Dort ging es hauptsächlich um den rechtlichen Hintergrund einer Eheschließung und um besondere Einzelfälle. Wir müssen schließlich auf alle Eventualitäten vorbereitet sein“, heißt es weiter.

 

„Und das ist auch gut so. Eine Hochzeit ist immerhin auch mit einigen Formalitäten verbunden. Wie man dann eine gute Rede hält, kann man nur schwer lernen, es ergibt sich aus der Übung heraus. Wichtig ist nur, individuell auf das Paar einzugehen und nie dieselbe Rede ein zweites Mal vorzutragen“, ergänzt Utz Walter, erster Vorsitzender des Heimatvereins. Er selbst übt das Amt des Ehrenstandesbeamten ebenso wie Jordan bereits seit dem Jahr 2017 aus und freut sich über den Zuwachs. Im Rahmen der heutigen Ernennung und Vereidigung nahmen Müller und Nase dann feierlich die offiziellen Ernennungsurkunden von Bürgermeister Holberg entgegen. Schon bald folgen dann die ersten Trauungen vor bis zu 150 Gästen.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.