LOKALMIX

Feuerwehrübung im "Haus Ilona"

Red; 29.09.2020, 09:30 Uhr
Foto: Patienten im Wachkoma e.V.
LOKALMIX

Feuerwehrübung im "Haus Ilona"

  • 0
Red; 29.09.2020, 09:30 Uhr
Bergneustadt – Floriansjünger waren abermals beim Verein „Patienten im Wachkoma“ zu Gast.

Einmal mehr rückte die Löschgruppe Othetal zu einer Übung im Domizil des Vereins „Patienten im Wachkoma“ (PIW) in Neuenothe aus.  Erstmals war auch der Löschzug aus Kleinwiedenest dabei. „Wir haben die Feuerwehr gerne hier und freuen uns über die gute Zusammenarbeit“, sagte Geschäftsführer Hrachia Shaljyan. Die bis zu 8 Wachkoma-Patienten, die seit 1995 bei PIW ein zeitweiliges Zuhause finden, könnten einem Feuer aus eigener Kraft nicht entkommen. „Haus Ilona mit seinen sehr besonderen Patienten ist für uns seit Jahren ein wichtiges Objekt, denn sie sind auf unsere schnelle Hilfe und einen reibungslosen Einsatz angewiesen“, erklärte Brandmeister Bernd Sterling.

 

Für eine Premiere sorgte Brandschutzfachmann Jörg Baranek aus Drolshagen, den die Löschgruppe Othetal eigens zur Schulung des 25-köpfigen Mitarbeiterteams mitgebracht hatte. Er machte klar, dass Selbstschutz und Ruhebewahren wichtige Voraussetzungen sind, um anderen helfen zu können. Praktisch wurde es dann beim Umgang mit dem Feuerlöscher. Als Sicherheitsbeauftragter wird Baranek künftig für die weitere Optimierung des vorbeugenden Brandschutzes bei PIW zuständig sein.

 

Parallel zur Schulung machten sich die Feuerwehrleute mit der Brandmeldezentrale, der Lage der Patientenzimmer und der Feuermelder und möglichen Gefahrenquellen vertraut. Im weiteren Verlauf des zweistündigen Einsatzes stand auch die Evakuierung eines von einem Feuerwehrmann gespielten Patienten auf dem Programm, der samt Bett aus dem Haus ins Freie gebracht wurde. „Wasser marsch“ hieß es zum Ende, denn es galt, einen Schlauch an den in etlichen hundert Meter Entfernung gelegenen oberirdischen Hydranten anzuschließen. Ein gemeinsames Frühstück rundete die Übung, die unter Berücksichtigung der Corona-Hygienevorschriften stattfand, ab.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.