LOKALMIX

Die BWO verabschiedet ihren dienstältesten Mitarbeiter

Leser, 01.04.2023, 14:21 Uhr
WERBUNG
Foto: BWO/F. Jansen --- Daniel Herzog vom Begleitenden Dienst der BWO (v.li.), BWO-Geschäftsführer Jens Kämper, Fabian Schmidt vom Werkstattrat, Gruppenleiter Jan Steffens, Andreas Hornischer, BWO-Gesamtleiter Michael Bey und Matthias Hornischer bei der Abschiedsfeier für Andreas Hornischer.
LOKALMIX

Die BWO verabschiedet ihren dienstältesten Mitarbeiter

  • 0
Leser, 01.04.2023, 14:21 Uhr
Wiehl – Nach fast 50 Jahren in der BWO begibt sich Andreas Hornischer in den Ruhestand.

Mit Andreas Hornischer verabschiedete die BWO ihren „dienstältesten“ Mitarbeiter mit Beeinträchtigung. Nach fast 50-jähriger Tätigkeit tritt er seinen wohlverdienten Ruhestand an. Damit ist Hornischer fast so lange „im Dienst“ wie die BWO selbst. Diese eröffnete 1972 ihre Tore, Hornischer startete seine Beschäftigung zwei Jahre später. Zunächst war er am Standort Faulmert beschäftigt und wechselte mit der Eröffnung des dritten BWO-Standorts im Jahr 2006 nach Bomig, wo er bis heute beschäftigt war.

 

Menschen mit Beeinträchtigung, die in einer anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderung wie der BWO beschäftigt sind, haben nach 20 Jahren einen Rentenanspruch. Für den 65-Jährigen kam dies aber nicht in Frage.

 

Den letzten Nachmittag in der BWO verbrachte Hornischer im Kreise seiner Kollegen bei Kaffee, Kuchen und Musik. BWO-Geschäftsführer Jens Kämper und BWO-Gesamtleiter Michael Bey dankten ihm für die jahrzehntelange Mitarbeit: „50 Jahre in einem Unternehmen – das macht dir so schnell keiner nach“, so Kämper. Ganz besonders freute es  Hornischer, dass auch sein Bruder und seine Schwägerin zu seinem großen Tag eingeladen waren. Die beiden nutzen die Gelegenheit, um Gruppenleiter Jan Steffens und allen BWO-Mitarbeitenden für ihre Arbeit zu danken.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG