LOKALMIX

Dem wackelnden Vogel den Rest gegeben

mkj; 10.06.2019, 21:55 Uhr
WERBUNG
Bilder: Michael Kleinjung --- Die Neustädter Majestäten präsentierten sich nach den Krönungsfeierlichkeiten am Pfingstmontag.
LOKALMIX

Dem wackelnden Vogel den Rest gegeben

  • 0
mkj; 10.06.2019, 21:55 Uhr
Bergneustadt - Achim Uelner regiert die Bergneustädter Grünröcke im nächsten Schützenjahr - Jonas Braun ist der neue Prinz - Pfänderschießen war ein Renner.

Am Pfingstwochenende feierten die Neustädter Schützen im 666. Jahr ihr Schützen- und Volksfest. Beim Vogelschießen am Sonntagmittag auf dem Schießstand in der Gimbornstraße hatte Achim Uelner zwar nicht das sicherste Händchen, holte aber nach guter Vorarbeit seiner Mitaspiranten den wackelnden, kopflosen Königsadler per Kunsttreffer vom Himmel. Nachdem er und seine Gattin Helga die Königskrone schon 2018 im Visier hatten, sind die beiden jetzt ein überglückliches Regentenpaar.

 

[Bürgermeister Wilfried Holberg krönt Achim Uelner.]

 

„Ich bin ja schlau und habe die anderen erstmal die Arbeit machen lassen“, meinte der 56-jährige Uelner zu seinem Glücksschuss. Ähnlich sah äußerte sich Bürgermeister Wilfried Holberg im Rahmen des Schießbericht anlässlich der Krönung der neuen Majestäten am Pfingstmontag im Festzelt. „Und dann das Ding, was man mit dem sprichwörtlichen blinden Huhn in Verbindung bringt: Mit dem 144. Schuss und gleichzeitig dem besten seiner gesamten Schützenlaufbahn holte Uelner den Vogel von der Stange.“

 

WERBUNG

Glücklich ist auch Vorjahresprinzessin Marit Gönner, die den Vogel zwar nicht selbst erlegt hat, aber an der Seite des neuen 17-jährigen Prinzen Jonas Braun erneut mitregieren darf. „Ich bin sehr angespannt“, verrät der neue Prinz, der den hölzernen Greif mit dem 61. Schuss vom Himmel holte. „Es ist das erste Mal für mich und ich bin froh, eine erfahrene Prinzessin an meiner Seite zu haben.“ Zum Jungschützenkönig avancierte der elfjährige Milo Gießelmann mit dem 33. Schuss, Er teilt sich die Würde mit Nalana Vita. „Bei Milo war nicht ganz klar, ob der Schütze selbst, Papa Ralf oder der Opa Christian am aufgeregtesten war“, so der Bürgermeister.

 

[Bürgermeister Wilfried Holberg dankte den scheidenden Majestäten Udo und Regina Förster mit der Graf-Eberhard-Medaille.]

 

Eine neue Disziplin in der Feste war das Pfänderschießen, das den Spaß auf dem Schießstand etwas verlängern sollte. „Weil die 295 Königsschüsse aus dem Vorjahr allen so sehr gefallen hatten, sollte auch in diesem Jahr keiner rechtzeitig zum Tatort zu Hause sein“, scherzte Holberg. Für die Teilnehmer galt es, die Insignien - Zepter, Apfel und Krone – zu treffen. Keinesfalls sollte dabei der Vogel selbst von der Stange fallen. Sage und schreibe 55 Aspiranten versuchten ihr Glück. Dabei holte Erich Corten mit dem siebten Schuss das Zepter herunter und sicherte sich damit eine der drei inzwischen lauwarmen Fünf-Liter-Dosen Zunft Kölsch. Die Krone holte sich Sebastian von Munster und den Apfel Martin Steffens. 

 

Als amtierendes Kaiserpaar gehen Achim und Svenja Pohl in ihr zweites Jahr, genauso wie Neustadtkönig Uwe Machnik nebst seiner Frau Ute. 

 

[Die Jubilare wurden während des Festkommers am Samstagabend geehrt.]

 

Ehrungen und Beförderungen

 

25-jährige Vereinsmitgliedschaft

Frank Grebe, Lilli Haselbach, Brigitte Hildebrandt, Gisela Kawczyk, Holger Leienbach, Klaus-Dieter Müller, Karl-Siegfried Noss, Harald Pfeifer, Günther Schmidt

 

40-jährige Vereinsmitgliedschaft

Gerhard Reinzhagen, Peter Stelp, Rita Werkshage

 

50-jährige Vereinsmitgliedschaft

Erich Corten jun., Michael Hesse, Norbert Jockram, Ernst-Albrecht Lenz, Jürgen Linke, Hartwig Valperz

 

70-jährige Vereinsmitgliedschaft

Egon Krämer (Gründungsmitglied mit der Nummer 1), Günter Krumme

 

Beförderung

Wolfgang Maiworm (Ehrenmitglied des Vorstandes und Generalmajor)

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.