LOKALMIX

Corona-Ticker: Gesamtschule in Waldbröl geschlossen

Red; 15.09.2020, 17:05 Uhr
LOKALMIX

Corona-Ticker: Gesamtschule in Waldbröl geschlossen

  • 0
Red; 15.09.2020, 17:05 Uhr
Oberberg - 90-Jähriger aus Reichshof nach Infektion gestorben - Waldbröl: 280 Menschen nach zwei Fällen an Gesamtschule in vorsorglicher Quarantäne, weitere Schulen in der Stadt betroffen (AKTUALISIERT).

Gesamtschule Waldbröl diese Woche geschlossen (Dienstag, 17:05 Uhr)

 

Anfang des Monats wurden an der Gesamtschule Waldbröl Kontaktpersonen zu einem laborbestätigtem Coronafall ermittelt. Das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises ordnete Schutzmaßnahmen nach den Hygienevorschriften des Robert Koch-Instituts an, weitere Tests wurden durchgeführt. Es gibt bisher zwei laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Darüber hinaus befinden sich derzeit 30 Lehrkräfte und rund 250 Schüler als Kontaktpersonen in vorsorglicher Quarantäne. Dies teilt der Kreis mit.


Ein geregelter Schulbetrieb sei aufgrund der hohen Anzahl von Menschen in Quarantäne nicht mehr möglich. Daher hat das Kreisgesundheitsamt gemeinsam mit der Schulleitung die Schließung bis einschließlich Sonntag, 20. September, vereinbart. „Das Gesundheitsamt führt die aufwendige Nachverfolgung der Kontaktpersonen in dieser Zeit weiter fort. Alle Kontaktpersonen werden über die individuell notwendigen Maßnahmen informiert. Zudem werden weitere Tests auf das Virus durchgeführt“, berichtet Landrat Jochen Hagt nach dem heutigen Krisenstab des Oberbergischen Kreises.

 

Als Ausgangspunkt des Ausbruchsgeschehens hat das Gesundheitsamt mehrere Großfamilien ausgemacht. Die Kinder besuchen neben der Gesamtschule weitere Schulen in der Stadt: Realschule Waldbröl, Gemeinschaftsgrundschule Hermesdorf und den Schulstandort Waldbröl des Kaufmännischen Berufskolleg Oberberg. An der Realschule gibt es laut Kreis zwei laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle. Sie stehen ebenfalls im Zusammenhang mit den Familien. Die beiden betroffenen Schulklassen befinden sich in vorsorglicher Quarantäne. Tests werden durchgeführt, heißt es weiter.


An der Grundschule Hermesdorf und dem Kaufmännischen Berufskolleg in Waldbröl gibt es ebenfalls Kontaktpersonen. Weitere Maßnahmen hängen unter anderem von den noch ausstehenden Testergebnissen ab.

 

 

Positiv getesteter Mann aus Reichshof gestorben (Dienstag, 13:20 Uhr)

 

Ein 90-jähriger Mann aus Reichshof, der sich zuvor mit Corona angesteckt hatte, ist verstorben. Dies teilt die Kreisverwaltung mit. Zudem wurden 27 weitere Menschen aus dem Oberbergischen Kreis positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigte Fälle). Es handelt sich laut Kreis zum überwiegenden Teil um Familien sowie Reiserückkehrer und Personen, die sich bei Feierlichkeiten infiziert haben. Aktuell gibt es insgesamt 58 laborbestätigte Fälle im Kreisgebiet. Die Menschen befinden sich in angeordneter Quarantäne.


An der Regenbogenschule in Gummersbach-Dieringhausen wurde in den vergangenen Tagen nach einer Routine-Testung festgestellt, dass eine Lehrkraft infiziert ist. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Schüler und Lehrkräfte getestet. Die Ergebnisse bleiben abzuwarten. Die Schüler erhalten derzeit vorsorglich Fernunterricht. Die durch das Gesundheitsamt getroffenen Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und sind mit der Schule abgestimmt.


Die Lage im Oberbergischen (Stand: Dienstag, 15. September/0 Uhr)

 

Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 16,1

Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 688

Aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 58

Bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 611

Verstorben: 19

Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne: 438

Kontaktpersonen zweiten Grades in vorsorglicher häuslicher Isolation: 20

 

Anzahl der aktuell positiv getesteten Fälle nach Kommunen:

Bergneustadt: 3
Engelskirchen: 1
Gummersbach: 16
Hückeswagen: 0
Lindlar: 0
Marienheide: 1
Morsbach: 1
Nümbrecht: 0
Radevormwald: 2
Reichshof: 11
Waldbröl: 16
Wiehl: 2
Wipperfürth: 5

 

Weitere Informationen: www.obk.de/coronavirus


Verlauf des Infektionsgeschehens im Oberbergischen Kreis: www.obk.de/coronazahlen

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.