LOKALMIX

BALNEO: Was lange währt, ist endlich eröffnet

us; 14.05.2022, 18:00 Uhr
Fotos: Ute Sommer --- Die Eröffnung des BALNEO sorgte für strahlende Gesichter bei Jürgen Spies (Vorsitzender AWO Ortsgruppe Waldbröl/Morsbach, v.li.), Larissa Weber, Frank Behrendt (Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Waldbröl) und Erdmute Hübscher (Jugendleiterin Schwimmverein).
LOKALMIX

BALNEO: Was lange währt, ist endlich eröffnet

  • 0
us; 14.05.2022, 18:00 Uhr
Waldbröl - Nach rund zehnjähriger Projektierungs- und Umbauphase öffnete heute die komplett renovierte Waldlbröler Badewelt BALNEO offiziell ihre Pforten für wassersportbegeisterte Gäste jeden Alters.

Von Ute Sommer

 

Seit Oktober vergangenen Jahres hatten ausschließlich Teilnehmer erster Schwimmkurse und die Kinder der Waldbröler Schulen Zutritt. Heute nun startete der Badespaß für Wasserratten aller Generationen im neuen BALNEO an der Waldbröler Vennstraße und die Schar der ungeduldig wartenden Nachwuchsschwimmer war groß. „Was lange währt wird endlich gut“, begrüßte Waldbröls Bürgermeisterin Larissa Weber nicht nur die heranwachsende Wasserratten, sondern auch Mitglieder der Betreiber-Gesellschaft "Schwimmen in Waldbröl gGmbH“,  zahlreiche Vertreter des Stadtrates, Förderer sowie Objektplaner der bauleitenden Architekturgesellschaft  POS4 aus Düsseldorf. „Das jetzige Bad ist unter Einsatz von Landesfördergeldern in Höhe von  5.2 Millionen Euro und mit dem Engagement vieler Menschen entstanden", lobte Weber das Engagement vieler Helfer aus Politik und Stadtgesellschaft.

 

Das Ergebnis „BALNEO“ demonstriere, dass man nicht nur nebeneinander, sondern miteinander lebe. In Händen von Svenja Fischer, der Projektleiterin der "gGmbH", lag die Vorstellung des Schwimmbad-Teams mit Betriebsleiter Marc Schneidereit, Geschäftsführer Markus Fischer, mehreren Aufsichtskräften und Rettungsschwimmern. „Ab 1. Juni werden Anki und Rene Leijen hungrigen Gästen im Bistro hausgemachte Leckereien servieren", kündigte Fischer an.

 

WERBUNG

Für den Förderverein ließ Torsten Rothstein die Schwimmbad-Historie Revue passieren und rief die Empörung der Bürger angesichts der erwogenen Schließung der maroden Sportstätte im Dezember 2012 in Erinnerung. Trotz Gründung des Fördervereins und erster Geldsammlungen zerrannen die Hoffnungen der Verantwortlichen auf Erhalt des Bades angesichts des umfänglichen  Sanierungsbedarfs. Als Konsequenz auf die Ankündigung neuer Landesförderprogramme erarbeitete der Stadtrat die Antragstellung Ende 2016. Parallel dazu formierte sich ein Planungszirkel, in dem sich u. a. Altbürgermeister Peter Köster, Ratsmitglied Bernd Kronenberg, Pfarrer Jochen Gran, Ingolf Pott und Erdmute Hübsche, Jugendleiterin im Schwimmverein, engagierte Bürger aus Verwaltung, Kirche, Politik und Wirtschaft für das Bad einsetzten.

 

[Bürgermeisterin Larissa Weber (rechts)  fungierte als Patin der „Kleinen Meerjungfrau“, die Svenja Fischer (links) zur Eröffnung überreichte.]

 

Nach der Zusage der Millionenförderung vom April 2017 schloss sich die gemeinnützige Betreiber-Gesellschaft "Schwimmen in Waldbröl gGmbH" zusammen, der Vertreter von Schwimm-und Förderverein, der AWO Ortsgruppe Waldbröl und des DLRG angehören und die breite Kostensicherheit gewährleisten soll.  „Eine Stadt ohne ein Bad für die Bürger war für uns nicht denkbar“, unterstrich Torsten Rothstein und erntete Applaus aller  Anwesenden für seinen Rückblick auf „lange, anstrengende, ärgerliche und schöne Jahre, die jetzt mit der Eröffnung zu Ende gehen“. Mit kühlen Getränken und Rostbratwurst feierten die erwachsenen Waldbröler die neue Freizeitattraktion, die Kinder staunten über eine lebensechte Meerjungfrau, die zur Eröffnung im BALNEO planschte.

 

Weitere Informationen: balneo-waldbroel.de

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.