LOKALMIX

„Wir stellen die Weichen fürs Leben“

ks; 11.10.2021, 17:00 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung --- Reinhild Meier-Tauchert (r.) und Jutta Klein haben sich durch ihr Engagement im Tierschutz kennengelernt. Nun haben die Frauen eine Hundeschule eröffnet.
LOKALMIX

„Wir stellen die Weichen fürs Leben“

  • 0
ks; 11.10.2021, 17:00 Uhr
Morsbach – Reinhild Meier-Tauchert und Jutta Klein bieten in ihrer neuen Hundeschule Einzel- und Gruppenkurse sowie Verhaltensberatungen an.

Ob Aggressionsverhalten, exzessives Bellen oder auch alltägliches Theater am Gartenzaun – Hunde können ihre Halter vor die unterschiedlichsten Herausforderungen stellen. „Die Kommunikation zwischen Mensch und Hund läuft oft schief. Allerdings muss man dabei viel mehr mit den Besitzern als mit den Hunden arbeiten“, weiß Hundepsychologin und Verhaltensberaterin Reinhild Meier-Tauchert. Als Kommunikationswissenschaftlerin hat sich die heutige Hundetrainerin bereits während ihres Studiums mit der menschlichen Kommunikation befasst: „In der Praxis habe ich dann gemerkt, dass Hunde und ihre Besitzer oft nicht zusammenpassen und sich viele Leute im Vorfeld zu wenige Gedanken machen.“

 

[Hundepsychologin und Verhaltensberaterin Reinhild Meier-Tauchert arbeitet seit drei Jahren professionell mit Hunden und ihren Besitzern zusammen.]

 

Rassetypische Merkmale wie eine jagdliche Motivation würden vor dem Kauf eines Tieres in vielen Fällen außer Acht gelassen werden. „Oft werden die Hunde nach ihrer Optik ausgewählt“, kritisiert Meier-Tauchert. Damit seien Probleme vorprogrammiert. Außerdem seien viele Hunde überreizt und überfordert – nicht zuletzt aufgrund des Verhaltens ihrer Besitzer: „Die Tiere sind hocherregt und können kaum abschalten. Viele werden von ihren Haltern überall mit hingeschleppt.“ Negativ wirke sich auch die hohe Hundedichte aus. Etwas Stress sei der Hundepsychologin zufolge für die Vierbeiner in Ordnung: „Aber das kann auch chronisch werden. Die Hunde können erkranken und damit früher sterben.“

 

WERBUNG

Gemeinsam mit Hundetrainerin Jutta Klein, die bereits über 30 Jahre Berufserfahrung gesammelt hat, hat Meier-Tauchert in Morsbach-Ellingen eine Hundeschule eröffnet. Dabei sei es überaus schwierig, an einen Hundeplatz zu kommen. Dass sie ihr Trainingsgelände nun in Morsbach ansiedeln konnten, hätten sie einer „glücklichen Fügung“ zu verdanken: So habe Meier-Tauchert, die in Freudenberg lebt, vergangenes Jahr in einem Urlaub auf Fehmarn einen hilfreichen Kontakt kennengelernt. Damals sei der Platz noch verpachtet gewesen, doch mittlerweile kann sich die Verhaltenstherapeutin als glückliche Besitzerin des rund 4.000 Quadratmeter großen Platzes bezeichnen.

 

[In der Hundeschule können Vierbeiner und deren Halter lernen, sich sicher in ihrer Umgebung zu bewegen und von äußeren Einflüssen wie dem Verkehr, fremden Personen oder anderen Tieren nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.]

 

Erste Kurse geben die beiden Hundetrainerinnen seit Anfang Juni. Neben Einzeltrainings laden die Frauen auch zu Gruppenkursen für Welpen, Junghunde, kleine Hunde sowie Senioren ein. „Wir stellen die Weichen fürs Leben und möchten mit den Welpen von Beginn an den richtigen Weg gehen. In der Welpengruppe ist auch das freie Spiel möglich, aber vorrangig arbeiten wir an der Ruhe, der Nachgiebigkeit und einer klaren Kommunikation“, erklärt Meier-Tauchert. Auf dem Hundeplatz steht den Vierbeinern und ihren Besitzern ein breites Angebot an Geräten zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem ein Steg mit einer Wackelbrücke, eine offene Treppe, ein Wackelbrett sowie ein Swimmingpool.

 

[Die Hundetrainerinnen bieten den Haltern diverse Methoden und Techniken zur Arbeit mit ihren Hunden an.]

 

„Wir lieben, was wir tun und möchten den Leuten die hündische Welt erklären, sodass sich Mensch und Hund besser verstehen“, fasst Meier-Tauchert zusammen. Je mehr sie sich mit der Thematik beschäftigen würde, desto mehr Fragen würden sich auftun – so zum Beispiel, ob die Erziehung besser als die Konditionierung sei. Die Hundetrainerin weiß von den unterschiedlichsten Überzeugungen und Ansetzen in der Arbeit mit Hunden: „Auf zehn Stühle kommen elf Meinungen. Wir arbeiten sehr individuell. Wenn etwas nicht funktioniert, dann suchen wir nach einer Alternative. Der Herausforderung wollen wir uns stellen.“

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.