LOKALES

Blinkleuchten sollen vor gefährlicher Kurve warnen

mkj; 13.03.2021, 08:00 Uhr
Foto: Michael Kleinjung - - - Trotz vorhandener Warnschilder und eines Tempolimits kommt es in der "Norwegerkurve" immer wieder zu Unfällen, bei denen die Autofahrer die scharfe Kurve unterschätzen.
LOKALES

Blinkleuchten sollen vor gefährlicher Kurve warnen

  • 8
mkj; 13.03.2021, 08:00 Uhr
Bergneustadt – In der nächsten Woche werden vor der „Norwegerkurve“ auf dem Autobahnzubringer in Richtung Bergneustadt Warnlichter montiert.

Um die „Norwegerkurve“ am Übergang vom Autobahnzubringer zum Südring in Bergneustadt zu entschärfen, wurde von der Unfallkommission des Oberbergischen Kreises beschlossen, in beiden Fahrtrichtungen, zusätzlich zur vorhandenen Beschilderung, jeweils zwei Blinklichter zu montieren.

 

Ab Dienstag nächster Woche werden die Anlagen von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg in Kooperation mit der Stadt Bergneustadt installiert. „Während der Bauarbeiten regeln mobile Ampeln den Verkehr“, erklärt Tiefbauingenieur Kai Hoseus von der Stadtverwaltung. „Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Donnerstag kommender Woche dauern.“

 

Die solarbetriebenen Leuchten werden über den vorhandenen Tempo-40-Schildern befestigt. Das Ziel: Besonders Ortsfremde sollen auf die Gefährlichkeit der Kurve aufmerksam gemacht und weitere Unfälle vermieden werden. Die voraussichtlichen Kosten liegen bei rund 15.000 Euro, die vermutlich noch bezuschusst werden.

WERBUNG

KOMMENTARE

1

Gefährlich sind die Auto und Motorradfahrer die mehrfach vorhandene Geschwindigkeitsbegrenzungen ignorieren und meinen ihren eigenen Stil fahren zu müssen.

Was der Aufwand für solche Ignoranten wieder kostet.......

Bernd, 13.03.2021, 08:50 Uhr
2

Mehr blitzen dort

Reiner Hubert, 13.03.2021, 10:07 Uhr
3

Das ist völlig RAUSGESCHMISSENES GELD...
Es gibt ein Tempolimit und reichliche Beschilderung. Diese Blinklichter werden auch nicht wirklich helfen.
Wenn ich diese Strecke kenne, dann kenne ich auch diese Gefahrenquelle.
Wenn man fremde Strecken fährt dann sollte man dementsprechend vorsichtiger fahren u gerade auf die Beschilderung und Hinweise achten!
Das Geld wäre absolut sinnvoller an anderen Stellen!

Sodoge Kerstin , 13.03.2021, 11:31 Uhr
4

Da kann ich mich BERND nur anschliessen.

Walter Mutz, 13.03.2021, 13:05 Uhr
5

Stellt da einen Blitzer hin, nur so kann man die Leute zwingen sich an das Tempolimit zu halten.

Wer die Schilder ignoriert, der wird auch die Blinker ignorieren.

AlGe, 13.03.2021, 14:48 Uhr
6

Funktioniert auf dem Flughafen ja auch mit den Blinklichter , solange der Pilot nicht alkoholisiert ist, oder unter Drogen steht!

Kai, 13.03.2021, 17:59 Uhr
7

Ich denke auch, völlig überflüssig. Denn es ist dort mittlerweile Standard, das PKW Fahrer dort aus beiden Richtungen überholen, egal wie. Durchgezogene Linie, schraffierte Flächen und Schilder interessieren niemanden mehr. Junge Fahrer bekommen es ja auch nicht mehr richtig bei gebracht.

Rainer , 13.03.2021, 18:42 Uhr
8

Kurven sollten gänzlich verboten werden! Die bremsen einen eh nur aus. Kann ja auch nicht sein, dass einem Tagsüber oder Nachts eine unbeleuchtete Kurve einfach so vors Auto springt! Freie Fahrt für freie Bürger! ... Nun, Spaß beiseite. Bei einigen der Unfälle hätte es wohl auch nichts gebracht wenn man dort eine Rollfeldbeleuchtung angebracht hätte. Wenn man z.B. keinen Führerschein hat und unter Drogen steht, unter Alkoholeinfluss Transporterweitsprung üben will (30m), oder seinen zum Rennwagen umgebauten Opel einfach mal Ausfahren möchte...kann man ja alles hier nachlesen, und dass sind nur ein paar Beispiele aus letzter Zeit. Ich fürchte wir werden auch in Zukunft regelmäßig von der "Norwegerkurve" hören.

Andre, 14.03.2021, 04:15 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.