KULTUR

Rote Herzballons schwebten von der Decke

ae; 07.06.2019, 11:35 Uhr
Fotos: Andrea Eischeid --- Tim Gijbels, Ramona Even und Jeanette Marchewka begeisterten beim Konzert der Gummersbacher Philharmoniker und der MGM Big Band der Musikschule Gummersbach beim Konzert "Love" mit ihren fantastischen Stimmen.
KULTUR

Rote Herzballons schwebten von der Decke

  • 0
ae; 07.06.2019, 11:35 Uhr
Gummersbach - Die Gummersbacher Philharmoniker und die MGM Big Band der Musikschule Gummersbach präsentierten in der Halle 32 zwei fantastische Konzertabende unter dem Motto „Love“.

Von Andrea Eischeid

 

Die Gummersbacher Philharmoniker und die MGM Big Band der Musikschule Gummersbach, unter der Leitung von Karsten Dobermann, begeisterten die Zuhörer bei zwei Konzerten unter dem Motto „Love“ in der Halle 32. Musikschulleiter Peter Even begrüßte die zahlreichen Gäste und freute sich, „dass die Halle gut voll war“. Besonders dankte er den Sponsoren der Stadt Gummersbach und Schirmherr Bürgermeister Frank Helmenstein, der Sparkasse Gummersbach, der AggerEnergie, der Sparkassen- und Bürgerstiftung für Gummersbach sowie dem Verein zur Förderung der Kultur in Gummersbach für ihre Unterstützung.

 

WERBUNG

Mit andauerndem Applaus begrüßte das Publikum den Dirigenten Karsten Dobermann und die rund 90 Orchestermusiker auf der Bühne. Eigens für das Konzert „Love“ hatte Dobermann die Werke zusammengestellt und arrangiert und ließ so die begeisterten Zuhörer in das „schönste“ der Gefühle eintauchen. Das Publikum zeigte sich bereits bei den ersten Klängen der Filmmusik von „Robin Hood“ begeistert über die gefühlvolle Intonierung des Orchesters.

 

Zur Filmmusik von „Titanic“ wurden auf der Großleinwand Filmszenen mit Leonardo Di Caprio und Kate Winslet gezeigt, ebenso bei weiteren Filmmusiken. Für jeden Zuhörer war an diesem besonderen musikalischen Abend etwas nach seinem Geschmack dabei. Von klassischer Ballettmusik bis hin zum heutigen Dancepop war alles vertreten und das Orchester sorgte mit Originalwerken der klassischen Musik, Musical, Filmmusik und ausgewählter Literatur aus Rock und Pop für so manchen Gänsehaut-Augenblick.

 

 

Mit ihren kraftvollen und wunderbaren Stimmen vervollständigten die drei Solosänger Ramona Even, Jeanette Marchewka und Tim Gijbels den gelungenen, der Liebe gewidmeten Abend. So fehlten auch die für das Thema typischen Stücke wie „Romeo und Julia“, „Doktor Schiwago“ und „Schöne und das Biest“ nicht. Nach dem rund zweistündigen Konzert gab es als Zugabe „Viva la Vida“ und den Radetzky-Marsch und zu stehenden Ovationen schwebten rote Herz-Luftballons von der Hallendecke.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.