KULTUR

Ein "teuflischer" Abend

jw; 20.10.2019, 11:35 Uhr
WERBUNG
Fotos: Michael Kleinjung --- Gestern feierte man eine gelungene Premiere in Bergneustadt.
KULTUR

Ein "teuflischer" Abend

  • 0
jw; 20.10.2019, 11:35 Uhr
Bergneustadt - Die Jugendgruppe des Bergneustädter Losemund-Theaters begeisterte das Publikum mit ihrer Komödie "Aperitif mit dem Teufel".

Von Jan Weber  

 

Das Theaterstück "Aperitif mit dem Teufel" von Marius Leutenegger hatte gestern Abend Premiere. Die Jugendgruppe des Losemund-Theaters mit den Darstellern Miriam Schauerte, Alia Schröder, Jessica und Lea Fritsche, Vincent Neumann sowie Julien und Keanu Buschbacher führte das Stück in der "Kleinen Bühne" in Bergneustadt auf. Die Regisseure Marlo Potthof und André Fritsche freuten sich über viele Gäste.  

 

[Überzeugend gingen die jungen Schauspieler zu Werke.]

 

Zum Inhalt: Herr Schwarz, der kurz zuvor noch den Mephisto in einer Faust-Aufführung gespielt hatte, wurde von Engeln entführt und an einen unbekannten Ort gebracht. Diese trugen ihm auf den waschechten Teufel an seine eigentliche Gesinnung zu erinnern, denn dieser schien seiner Rolle nicht weiter gerecht zu werden und das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse völlig zu zerstören. Schwarz und der Fürst der Finsternis, die von den Buschbacher Brüdern dargestellt wurden, philosophierten auf sarkastische Art und Weise über alltägliche Probleme der Menschheit.  

 

WERBUNG

 

Kaum ein Zuhörer konnte sich das Lachen verkneifen, als der Teufel meinte: „Die Hölle ist überall und vor allem auch hier in Bergneustadt" oder „Um die Balance zum Guten auszugleichen hat der Teufel Fast Food, Schlager und Weiber geschaffen". Neben den vielen amüsanten Momenten, wurden auch die Ängste der Neuzeit angesprochen und man konnte beobachten, dass die Worte die Anwesenden zum Nachdenken angeregt hatten. „Das Leben besteht aus Wahrnehmungen und unser Schmerz entsteht im Kopf. Jeder hat die Sorge, dass er etwas verpasst", mahnte Keanu Buschbacher in seiner Rolle als Antichrist.  Der gestrigen Aufführung folgen weitere im Oktober und November. Im Dezember präsentiert das Losemund-Theater das Stück "Dornröschen" und von Januar bis März 2020 wird das Stück "Und alles auf Krankenschein" aufgeführt.    

 

 

Weitere Informationen unter losemund.de.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG