KULTUR

Ausgezeichnete Kunst

jw; 20.11.2019, 10:23 Uhr
WERBUNG
Fotos: Jan Weber --- Landrat Jochen Hagt (Mitte) beglückwünscht die drei Preisträger des Kultur-Förderpreises (von links): Kiane L'Azin, Manuele Klein und die Bandmitglieder von "Tily".
KULTUR

Ausgezeichnete Kunst

  • 0
jw; 20.11.2019, 10:23 Uhr
Oberberg - Landrat Jochen Hagt verlieh gestern Abend den Kultur-Förderpreis des Oberbergischen Kreises im Gummersbacher Kreishaus - Mit insgesamt 2.500 € wurden Manuele Klein, Kiane L'Azin und die Band "Tily" prämiert.

Von Jan Weber

 

Das Foyer des Gummersbacher Kreishauses hat sich am Dienstagabend in eine Bühne verwandelt. Landrat Jochen Hagt moderierte die Verleihung des Kultur-Förderpreises des Oberbergischen Kreises 2019. Die Gewinner der Auszeichnung wurden für ihre Verdienste, das kulturelle Leben zu würdigen, oder für ihre künstlerischen Leistungen belohnt. In diesem Jahr gab es keine Sparteneingrenzungen, sodass sich insgesamt 27 Künstler aus den Bereichen Bildende und Darstellende Kunst, Literatur sowie Musik und Medienkunst beworben hatten.

 

WERBUNG

"Wir möchten die Kulturszene im Oberbergischen fördern und diese in der Öffentlichkeit bekannt machen", so Hagt. Das Vergabegremium entschied sich in diesem Jahr für drei Preisträger. Den Hauptpreis erhielt die Künstlerin Manuele Klein aus Engelskirchen. Ihre Werke, die sich unter anderem mit Menschenrechten beschäftigen, wurden mit 1.000 € Preisgeld belohnt. "Oft geht es darum, genauer hinzusehen. Man bekommt einen neuen Blickpunkt, aber alles bleibt beim alten", appellierte Klein, während sie ihre Kunst vorstellte.

 

[Die Band "Tily" spielte ihre Songs "Rappelkopf", "Neue Welt" und "Einmal wieder Kind sein".]

 

Mit je 750 € wurden die Autorin Kiane L'Azin aus Lindlar und die vierköpfige Band "Tily" aus Gummersbach um Tilman Henke, Karolin Gärtner, Leon Laguna und Leon Sieland belohnt. L'Azin las den Gästen eine Kurzgeschichte vor, bei der der Klimastreik thematisiert wurde. Der Frontsänger von "Tily", Tilman Henke, brachte die Gäste ein ums andere Mal mit seinen humorvollen Aussagen zum Lachen: "Das ist unser erster Preis seit den Bundesjugendspielen. Es ist schön, dass er aus unserer geliebten Heimat Gummersbach kommt". Das Quartett umrahmte den Abend mit ihren Songs "Rappelkopf", "Neue Welt" und "Einmal wieder Kind sein".         

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG