WALDBRöL

Prinz Manni regiert in Waldbröl

tw; 20.10.2019, 10:20 Uhr
Fotos: Thomas Wirczikowski --- Prinz Manni rief zur Vorstellung das erste "Waldbröl - Pass op!"
WALDBRöL

Prinz Manni regiert in Waldbröl

  • 0
tw; 20.10.2019, 10:20 Uhr
Waldbröl - Gemäß dem diesjährigen Motto „Ob jung ob alt - ob groß ob klein, großartig ist es, Prinz der WKG zu sein“, stellte die WKG ihren obersten Narren gestern vor.

Von Thomas Wirczikowski

 

In den Räumen der Volksbank Waldbröl stelle die Waldbröler Karnevalsgesellschaft (WKG) gestern ihren neuen Regenten vor. Pünktlich um 11:11 Uhr, übernahm die Vorsitzende der WKG, Alexandra Noiron-Salz, das Zepter. Sie umschrieb die vergangenen Wochen als sehr arbeitsreich und hektisch, da der zukünftige Prinz Manni – Manfred Sbrzesny - sich erst sehr spät zu diesem Schritt entschieden hatte.

 

[Aufgeregt, aber voller Vorfreude auf die kommende Session: Prinz Manni.]

 

Die Vorsitzende hatte den Plan gefasst, auf dem jährlichen Ausflug der Jecken den Versuch zu starten, das eine oder andere WKG-Mitglied zum Prinzensein zu überreden. Doch es sollte anders kommen. Manni, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feierte, wollte die Vorsitzende nur fragen, ob seine Uniformjacke bestellt sei. „Wenn du sie noch nicht bestellt hast, ist es auch nicht schlimm. Die werde ich in der kommenden nicht brauchen“, so der designierte Prinz. Völlig perplex von dieser Überraschung fragte sie: „Meinst du es wirklich ernst?“. Und ja, das tat er.

 

WERBUNG

 

Prinz Manni wollte es in diesem Jahr eigentlich nicht machen, hatte er doch seinen runden Geburtstag und auch die 40-jährige Betriebszugehörigkeit bei BPW groß gefeiert. Als passionierter Karnevalsjeck besucht er sowieso im gesamten Bergischen Land Prunksitzungen und Züge. Also gab er sich selbst einen Ruck und stellt sich nun vor seinen Verein. Damit erfüllt er sich einen lang gehegten Traum – „einmol Prinz zo sin.“

 

[Die Vorsitzende Alexanra Noiron-Salz mit Prinz Manfred Sbrzesny und dem Gastgeber Achim Krumm.]

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.