BERGNEUSTADT

Ausnahmezustand im Belmicker Gürzenich

mkj; 24.02.2020, 12:00 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung --- Die beiden lecker Määdchen waren die reinste Augenweide im Belmicker Annaheim.
BERGNEUSTADT

Ausnahmezustand im Belmicker Gürzenich

  • 0
mkj; 24.02.2020, 12:00 Uhr
Bergneustadt - Wölfe, schlimmste Alpträume, freche Puppen und schmucke Tanzgarden sorgten für fünf Stunden Feiern ohne Unterlass auf der Hohen Belmicke.

Von Michael Kleinjung

 

Bereits zum 68. Mal fand am gestrigen Abend die diesjährige Sessions-Sitzung im Belmicker Annaheim statt. Auch in diesem Jahr führte Rainer Tomasetti durch ein fast fünfstündiges Programm unter dem Motto: „Unser Herz schlägt für den Belmicker Karneval“.

 

[Kreisdechant Christoph Bersch fühlt sich pudelwohl bei seinen Schäfchen auf der Belmicke.]

 

Der Kessel beim TuS Belmicke zündete schon beim Einmarsch des Elferrats und den Tanzgarden. Den Opener setzten gleich die Blauen Funken. Für die jüngste Garde gab es begeisterten Applaus vom Publikum und die erste Rakete wurde gezündet. Die Belmicker sind stolz auf ihre Eigengewächse, so gaben sich im Laufe des Abends die zwölf Tänzerinnen der „Funky Teens“ die Ehre. Und später, als absoluter Höhepunkt, betrat natürlich auch die rot-weiß gekleidete Funkengarde die Bühne mit ihren perfekt einstudierten Gardetänzen. Auch ließ der TuS alte Fußballzeiten auf der Hohen Belmicke wieder auferstehen. Als „Special-Guests“ traten die „Las Bonitas 2020“ auf, eine Truppe, die aus früheren Belmicker Fußballern besteht, die sich spontan bereit erklärt haben, nochmals nach 18 Jahren wieder einmal aufzutreten. Bei der Performance von „YMCA“ von den Village People war der Saal nicht mehr zu halten.

 

WERBUNG

 

Als Eisbrecher in der Bütt kamen in diesem Jahr mit „Willi & Ernst“, alias Dirk Zimmer und Markus Kirschaum, „Zwei Rentner aus Leidenschaft“ auf die Hohe Belmicke. Sie feuerten einen Kalauer nach dem anderen raus. Gesetztes Rentenalter, blaue Pillen, jede Menge lecker Mädchen im Saal – dazu fiel den beiden schon einiges ein, bei dem kein Auge trocken blieb.

 

[Nach 18 Jahren trafen sich die ehemaligen Fußballer des TuS Belmicke  noch einmal als "Village People" auf der Bühne im Annaheim.]

 

Nimm eine „sprechende“ Puppe in die Hand und du darfst (fast) alles sagen, was du willst. „Ette & Lilli“ (Egbert Brede aus Lippetal) war erstmals zu Gast im Belmicker Karneval. „Ihr seht ein bisschen aus wie das letzte Abendmahl“, begutachtete Lilli den Elferrat. Besonders auf dem Kieker hatte Lilli Kreisdechant Christoph Bersch, Dauergast im Belmicker Karneval. „Wie kommt der nur in den Beichtstuhl?“, als Anspielung auf die große Statur des Pfarrers. „Bei dem evangelischen Pastor leben die Kinder mit im Haus …“ - weiteres darf man nicht zitieren.

 

[Die freche Lilli hatte es auch auf den Fotografen abgesehen.]

 

Zwischenzeitlich gaben sich die verschiedensten Tanzgruppen die Ehre und begeisterten das Publikum. Da kam mit dem Tanzcorps „Fidele Fordler“ eine im Kölner Karneval noch relativ junge Tanzgarde zur diesjährigen Belmicker Sitzung. Das Männerballett aus Ihnetal sorgte mit ihrer Maskerade und wildem Tanz unter dem Motto „Wenn Träume wahr werden“, eher für den Alptraum eines kleinen Jungen, dem sie im Schlaf begegneten. Bei der Prinzengarde aus Olpe waren „Die Wölfe los“ und aus Frenkhausen begeisterten die „Waldmeister“ und die St.Franziskus Showgarde.

 

[Ein besonderes leckeres Schmankerl war die St.Franziskus Showgarde mit ihrem "Karussell des Lebens".]

 

Durch den Abend führte gewohnt souverän Sitzungspräsident Rainer Tomasetti. Gemeinsam mit Kevin Mankel als singendes Karnevalspräsidenten-Duo stimmten sie so manche bekannten Karnevalslieder an, zogen dabei durch den Saal und animierten die Gäste zum Schunkeln und Mitsingen. Tomasetti hat in diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum als Sänger im Belmicker Karneval. Auch in diesem Jahr führte Fabian Köppe als DJ musikalisch die Sitzung und lud nach dem offiziellen Teil das Publikum mit Hits und Karnevalsliedern zum Tanzen und Schunkeln bis in die Nacht hinein ein.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.