JUNGE LEUTE

Wissenszufuhr und Austausch an der frischen Luft

jaw; 23.09.2022, 11:55 Uhr
Fotos: Jan Weber --- Schulleiter Christoph Menn-Hilger (re.) freut sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Fördervereins Pia Börsch (v. li.), Thomas Willmer, Jörg Gudella und Kerstin Schmitz über die neue Außenklasse.
JUNGE LEUTE

Wissenszufuhr und Austausch an der frischen Luft

  • 0
jaw; 23.09.2022, 11:55 Uhr
Lindlar - Am Gymnasium Lindlar wurde die Außenklasse eingeweiht - Anlässlich seines 25. Jubiläums finanzierte der Förderverein der Schule die Neuanschaffung von Gruppensitzbänken im Wert von etwa 2.500 Euro.

Von Jan Weber

 

Seit dem Schulstart nach den Sommerferien gibt es für die etwa 600 Schüler des Gymnasiums Lindlar einen neuen Klassenraum, der weder Fenster und Tafel hat noch über eine Heizung verfügt. Bei der Neuanschaffung handelt es sich um einen Klassenraum an der frischen Luft, bestehend aus drei Gruppensitzbänken, die auf dem Schulhof aufgestellt wurden. Der Förderverein des Gymnasiums feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und hat knapp 2.500 Euro bereitgestellt, um der Schule diesen Wunsch zu erfüllen. Gemeinsam mit dem Schulleiter Christoph Menn-Hilger weihten die Mitglieder des Fördervereins die neue Garnitur ein.

 

[Die neuen Gruppensitzbänke sind so verankert, dass sie bei Bedarf versetzt werden können.]

 

"Wir als Schule wollen so attraktiv wie möglich sein und unseren Schülern verschiedene Lernmöglichkeiten bieten. Die Außenklasse passt zu der Mobilität, die den Kindern heutzutage gewährt ist", berichtete der Schulleiter. Die drei neuen Bänke ergänzen die fünf bereits vorhandenen. Somit können aktuell bis zu 50 Schüler gemeinsam an der frischen Luft unterrichtet werden, Arbeiten erledigen und sich austauschen. "Wir möchten die engagierten Lehrer und Schüler dieser Schule so gut fördern wie möglich", teilte Kerstin Schmitz, die Vorsitzende des Fördervereins, mit.

 

Die Außenklasse soll genutzt werden, solange das Wetter es zulässt. "Früher war es mit viel mehr Bürokratie verbunden, heute können wir der Schule viel leichter unter die Arme greifen. Das Projekt dient der Nachhaltigkeit und das ist ein Schritt mit der Zeit", freute sich Thomas Willmer, der den Förderverein mitgegründet hat. Der neue Lernort kann von den Schülern auch in den Pausen und nach der Schule genutzt werden.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG