JUNGE LEUTE

Gummersbacher Spielwitz erneut ausgezeichnet

jaw; 16.09.2020, 16:50 Uhr
Fotos: Jan Weber --- Markus und Inka Brand freuen sich über den Deutschen Kinderspielepreis.
JUNGE LEUTE

Gummersbacher Spielwitz erneut ausgezeichnet

  • 0
jaw; 16.09.2020, 16:50 Uhr
Gummersbach - Inka und Markus Brand erhalten den Deutschen Kinderspielpreis für "Andor Junior" - Der renommierte Publikumspreis geht bereits zum vierten Mal ins Haus der Familie.

Von Jan Weber

 

Üblicherweise findet in Essen jedes Jahr die Spielmesse statt, bei denen sämtliche Auszeichnungen der Branche an kreative deutsche Spieleentwickler übergeben werden. Die "Spiel in" wird in diesem Jahr zur "Spiel.digital" umgemodelt und wird im Oktober virtuell abgehalten. Für die Gummersbacher Spieleentwickler-Familie Brand, die dort in vergangenen Jahren bereits etliche Preise abgeräumt hat, gibt es den "Deutschen Kinderspielepreis 2020". Für ihr kooperatives Fantasy Brettspiel "Andor Junior", welches in diesem Frühjahr auf dem Markt erschienen ist, erhalten Inka und Markus Brand die wichtigste vom Publikum gewählte Auszeichnung. Für "Burg der 1000 Spiegel" (2009) und "Monster-Falle" (2011) gab es jeweils die gleiche Ehrung. Tochter Emely und Sohn Lukas, ebenfalls kreative Spieleschöpfer, reihten sich 2012 ebenfalls mit "Mogel Motte" in die Fußstapfen ihrer Eltern ein.

 

WERBUNG

 

"Wir haben gar nicht mit der Auszeichnung gerechnet, deshalb ist die Freude um so größer. Auch wenn wir schon einige Zeit dabei sind, beflügelt uns die Anerkennung für unsere Arbeit sehr", freut sich der Familienvater über den Preis. Seit Juli durften bundesweit alle Spielebegeisterten abstimmen, wer in diesem Jahr letztlich das kreativste und kinderfreundlichste Brettspiel erschaffen hat. Den Gewinnern und ihrem Spiel wird traditionell auf der Messe sehr viel Aufmerksamkeit und Beachtung geschenkt. "Es ist ein kooperatives Spiel und somit verliert oder gewinnt man nur gemeinsam. Die wechselnden Aufgaben verleihen dem Spielgeschehen immer wieder Spannung, denn man weiß nicht, was als nächstes passiert", berichtet Inka Brand.

 

 

Bereits 2013 erschien das Spiel "Andor" und hat sich mit der Zeit eine stetig wachsende Fanbasis geschaffen. "Andor Junior" richtet sich mit vereinfachten Aufgaben und Rätseln an ein jüngeres Publikum als der verwandte Vorgänger. Zwei bis vier Personen ab einem Alter von sieben Jahren sind dazu aufgerufen Wolfsjungen aus den Zwergenminen zu befreien. Die Spieler schlüpfen in die Heldenrolle innerhalb der fiktiven Welt Andors und bekommen es auf ihrer Reise mit verschiedenen Bösewichten und Hindernissen zu tun. Über zwei Jahre hinweg tüftelten die Gummersbacher an Konzepten und Ideen, um das Spiel möglichst spannend und einfallsreich zu gestalten.            

 

Weitere Informationen gibt es hier.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.