JUNGE LEUTE

Mit dem Hohlweg den Sieg geholt

ll, ls; 09.07.2019, 14:00 Uhr
Fotos: Leif Schmittgen --- Die rund 90 Schüler waren heute bei der BSO zur Siegerehrung eingeladen.
JUNGE LEUTE

Mit dem Hohlweg den Sieg geholt

  • 0
ll, ls; 09.07.2019, 14:00 Uhr
Oberberg – Beim Videowettbewerb der BSO wurden heute die Gewinner gekürt – Hückeswagener Schüler freuen sich über 250 € für die Klassenkasse.

Von Louisa Lang und Leif Schmittgen

 

Der Hohlweg, ist eine von Menschenhand geschaffene Heimat für viele Tiere und Pflanzen. Die Klasse 7 C der Realschule Hückeswagen hatte sich das beim Videowettbewerb der Biologischen Station (BSO), „KuLa goes YouTube“ zum Thema gemacht und ein Musikvideo eingereicht, dass die Fachjury offenbar am meisten überzeugte. Die Kinder freuten sich heute im Roten Haus über 250 € Taschengeld für die Klassenkasse und den Sieg beim im Frühjahr gestarteten und vom Landschaftsverband Rheinland geförderten Projekt.

 

[Landrat Jochen Hagt  lobte das Engagement der Schüler und deren Kreativität.]

 

Lediglich die mediale Präsentation der „Bergischen Kulturlandschaft“ war von der BSO vorgegeben worden. Die Schüler des Wiehler Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (Klasse 6d) hatten sich für den über Jahrhunderte - durch Wagenspuren und Huftritte - entstandenen Hohlweg entschieden. Sie unternahmen eine visuelle Zeitreise, um die Entstehungsgeschichte und die dort ansässige Artenvielfalt zu verdeutlichen. Das reichte zum zweiten Platz und 150 € Preisgeld.

 

WERBUNG

 

Die Qual der Wahl hatten die Entscheider bei der Wahl des Bronzemedaillengewinners, denn die Beiträge der Klasse 5C zum „Lebensraum Hecke“ und „Artenvielfalt Streuobstwiese“ des Werksteams der Förderschule „Die Gute Hand“ aus Leverkusen lagen dicht beieinander. Man hievte schließlich beide Teilnehmer aufs Treppchen und vergab je 100 € Preisgeld. „Nicht nur die Themenauswahl war für die Platzierung entscheidend, auch der Umgang mit dem Medium und die Gestaltung floss in die Bewertung mit ein“, sagte Jan Spiegelberg, der das Projekt gemeinsam mit Kollegin Cornelia Lösche organisiert hatte.

 

[Die Gewinnervideos wurden der Öffentlichkeit heute präsentiert.]

 

Die Videos wurden zudem nach Kreativität, Technik (Ton und Schnitt) und Inhalt bewertet. Die Waldbröler Kinder hatten sich beispielsweise verkleidet und so verschiedene tierische Heckenbewohner dargestellt. Dafür gab es ein Sonderlob der Organisatoren. Anerkennende Worte fand auch Landrat Jochen Hagt und BSO-Geschäftsführer Dr. Bernd Freymann. Seit einem Jahr lief der Wettbewerb „Schüler erklären Kulturlandschaft“ mit den Biologischen Stationen Oberberg und Rhein-Berg. Insgesamt sechs Schulen nahmen daran teil.

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.