JUNGE LEUTE

Hoch motiviert in der Ausbildung

ls; 10.11.2021, 12:15 Uhr
WERBUNG
Foto: Leif Schmittgen --- Die Geschäftsführerin der Arbeitsagentur, Nicole Jordy, übergab das Zertifikat an Firmenchef Andreas Schmidt. Angelina Falcone-Acquaviva (v. li.) hatte die Idee zur Zertifizierung.
JUNGE LEUTE

Hoch motiviert in der Ausbildung

  • 1
ls; 10.11.2021, 12:15 Uhr
Wiehl - Andreas Schmidt wendet in seinem Betrieb „Esatec“ ein besonderes Rezept zur Nachwuchsgewinnung an und wurde dafür jetzt von der Arbeitsagentur ausgezeichnet.

Von Leif Schmittgen

 

Die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr, Jana, Tobias, Elias und Eugen, standen gestern gut gelaunt und motiviert an der Werkbank im kleinen Oberwiehler Elektrobetrieb „Esatec“. Dort fertigen sie eigenverantwortlich Steuerungen für den Kranbau. Auf Selbstständigkeit und die frühe Übernahme von Verantwortung der angehenden Elektriker für Betriebstechnik setzt ihr Chef, der Ingenieur Andreas Schmidt, seit einigen Jahren und sorgt damit für offensichtlich hoch motivierte Nachwuchskräfte.

 

Dieses „Erfolgsrezept“ ist auch der Arbeitsagentur-Vermittlerin Angelina Falcone-Acquaviva aufgefallen, woraufhin sie den Zehn-Mann-Betrieb für die Zertifizierung für das „hervorragende Engagement in der Ausbildung“ vorschlug. Eine Auszeichnung, die in jedem Bezirk der Arbeitsagentur jährlich nur einmal vergeben wird. Falcone-Acquavivas Chefin, Agentur-Geschäftsführerin Nicole Jordy, musste offensichtlich nicht lange überlegen und hatte sich aus Bergisch Gladbach auf den Weg in den Wiehler Ortsteil gemacht, um das Zertifikat persönlich zu überbringen. 

 

WERBUNG

„Die Ausbildungsbereitschaft geht leider in vielen Betrieben zurück. Deswegen freue ich mich um so mehr, ihnen die Auszeichnung zu überbringen“, sagte Jordy. Schmidt nutzte die Gelegenheit, sein Erfolgsrezept näher zu erläutern: „Mir geht es nicht darum, mir die besten Nachwuchskräfte zu angeln.“ Vielmehr stehe für ihn der Mensch im Vordergrund. „Wichtig ist, dass man sich für die Sache interessiert und Spaß am Beruf hat“.

 

Bestnoten aus der Berufsschule seien zweitrangig, oft freut sich Schmidt aber trotzdem über eine Eins auf dem Zeugnis seiner Schützlinge. Dotiert ist die Auszeichnung nicht, sondern soll laut Jordy dazu dienen, die Arbeitsweise der Betriebe bekanntzumachen, um dadurch Vorbild für andere Unternehmen zu sein.

KOMMENTARE

1

Was man liest, scheint es ein super Unternehmen zu sein. Das ist aber leider die Ausnahme. Nur weiter so. Der Erfolg gibt euch recht. Herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung.

Uwe Märtens, 11.11.2021, 10:55 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.