JUNGE LEUTE

1. „Tag des Handwerks“ der Gesamtschule wird nicht der letzte sein

Red; 23.05.2019, 11:45 Uhr
Foto: privat --- An den Ständen der Handwerksbörse herrschte reger Andrang.
JUNGE LEUTE

1. „Tag des Handwerks“ der Gesamtschule wird nicht der letzte sein

  • 0
Red; 23.05.2019, 11:45 Uhr
Marienheide – Im Rahmen der ersten Handwerksbörse konnte sich der 9. Jahrgang der Gesamtschule an über als zwölf Ständen über die Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote der regionalen Handwerksbetriebe informieren.

In der vergangenen Woche fand in der Gesamtschule Marienheide der erste Tag des Handwerks statt. Angeregt wurde diese Veranstaltung durch den Schulpflegschaftsvorsitzenden Stefan Eckel und Pflegschaftsmitglied Denis Schmitz. Da beide selbst Handwerksmeister sind, wissen sie einerseits um den Mangel an Auszubildenden im Handwerk im Oberbergischen Kreis. Dabei gäbe es jedoch eine breite Palette von Handwerksberufen mit unterschiedlichen Tätigkeitsmerkmalen sowie viele Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote im nahen Umfeld, so Eckel, es fehle jedoch oft an entsprechenden Informationen für Schüler und Eltern. Die Handwerksberufe seien zukunftssicher, auf hohem und modernem fachlichen Niveau und es gäbe dort interessante Karrieremöglichkeiten, auch für Abiturienten, so der Handwerksmeister weiter.

 

WERBUNG

 

Die Elternschaft nahm die Idee auf und warb zahlreiche Handwerksbetriebe für eine Handwerksbörse an, die Gesamtschule stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung und bereitete die Schüler des 9. Jahrgangs auf die Handwerksbörse vor. Am Veranstaltungstag konnten sich die Schüler an mehr als einem Dutzend Ständen über regionale Handwerksbetriebe und berufliche Aussichten im Handwerk informieren. Schulleiter Wolfgang Krug bedankte sich für das Elternengagement und die Bereitschaft der Aussteller, ohne die diese Veranstaltung nicht zustande gekommen wäre. Nachmittags war die Börse für alle Interessierten aus der Schule, insbesondere aber für die Eltern geöffnet. Am Ende des Tages zogen alle Beteiligten ein positives Fazit und waren sich einig, dass die Veranstaltung im nächsten Schuljahr wiederholt werden sollte.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.