Archiv

Zupacken statt zuschauen

jh; 12. Oct 2017, 13:10 Uhr
Bild: privat.
ARCHIV

Zupacken statt zuschauen

jh; 12. Oct 2017, 13:10 Uhr
Lindlar – Auch an der Gemeinschaftshauptschule Lindlar bilden die Johanniter seit diesem Jahr Schulsanitäter aus.
„Ihr habt den Mut, zu helfen und den Ehrgeiz, euch das nötige Wissen dafür anzueignen – dafür mein Kompliment“, lobte Bürgermeister Dr. Georg Ludwig die zwölf Jugendlichen des neuen Johanniter Schulsanitärdienstes. Dieser besteht aus sechs Acht- sowie sechs Neuntklässlern der Gemeinschaftshauptschule Lindlar und wurde gestern vorgestellt. Seit Beginn des Schuljahres gibt es in Lindlar diesen von den Johannitern betreuten Schulsanitätsdienst, welcher aus einer Ausbildung und einem Erste Hilfe-Training besteht.

„Ich bin stolz darauf, dass sich unsere Schüler für andere einsetzen und Verantwortung übernehmen“, so Schulleiterin Claudia Breuer. Wenn die Jugendlichen ihre Grundausbildung unter Anleitung von Lehrerin Sandra Neumann und Johanniter-Jugendkoordinator Dennis Stute in einem halben Jahr abgeschlossen haben, werden sie im Schulalltag bei Unfällen zum Einsatz kommen. „Die Sanitäter werden dann per Lautsprecher verständigt“, erklärt Neumann weiter.

Seit dem Dienstantritt von Jugendkoordinator Stute im vergangenen Juni bauen die Johanniter ihren mit Spenden und Beiträgen finanzierten Schulsanitätsdienst aus, so dass er derzeit bereits in Bergisch Gladbach-Bensberg und in Gummersbach existiert. Schulen, die an einem Aufbau eines Sanitätsdienstes in ihren eigenen Räumen interessiert sind, können unter dennis.stute@johanniter.de melden.