Archiv

Der Neue wird Schützenkönig

uk; 22. Jun 2015, 09:15 Uhr
Bilder: Martin Hütt --- Die neuen Majestäten.
ARCHIV

Der Neue wird Schützenkönig

uk; 22. Jun 2015, 09:15 Uhr
Gummersbach - Erst seit Kurzem Vereinsmitglied, nun Schützenkönig: Julius Brüning sicherte sich mit dem 178. Schuss die Königswürde im Schützenverein Hardt-Hanfgarten - Lediglich seine Königin ließ auf sich warten.
Wenn das keine Maßarbeit war. Erst am Sonntagmorgen hatte sich Julius Brüning zur Mitgliedschaft  bei den Hardt-Hanfgartener Schützen entschlossen. Ein paar Stunden später war der Neue auch schon der neue Regent in seinem neuen Club. Mit dem 178. Schuss holte der 21-jährige den widerspenstigen Vogel von der Stange und gab seinen Konkurrenten Marita Bauer, Sebastian Prädel, Frank Linder und Rainer Raymund genauso das Nachsehen wie seinem Chef im normalen Leben.


[Der neue Regent Julius Brüning präsentiert den Königsvogel.]

Denn Björn Stade betreibt ein Garten- und Landschafts-bauunternehmen in Gummersbach-Strombach und animierte seinen Angestellten Julius Brüning erst zur Mitgliedschaft beim SV Hardt-Hanfgarten, der ihm jetzt die Königswürde quasi vor der Nase wegschnappte. Der neue König erwählte Freundin Annika Hegemann als seine Königin. Aber das ging nicht ganz so glatt wie geplant über die Bühne.



Die neue Majestätin hockte zum Zeitpunkt, als ihr Freund dem Vogel den Garaus machte, noch in der Sauna, so dass für das Jubelfoto eine "Übergangs-Queen" benötigt wurde. Diese Rolle übernahm kurzerhand Marian Salz. Nun konnten die Feierlichkeiten zeitnah beginnen.

Vor dem Königsvogelschießen hatte sich bereits Sebastian Gerhards zum neuen Kaiser von Hanfgarten gekrönt. Es war der 158. Schuss, der ihm den lokalen Ruhm einbrachte. Bei Gerhards verlief die Partnerinnen-Wahl ungleich unkomplizierter als bei Brüning. Freundin Lisa Heidrich war anwesend und darf sich deshalb nun in den kommenden zwölf Monaten mit Recht und Stolz Kaiserin von Hardt-Hanfgarten nennen.

Schon tags zuvor hatte Tobias Vormstein (23) mit dem 67. Schuss den Prinzenvogel erlegt. Der Betreiber einer Lotto-Annahmestelle in Gummersbach-Vollmerhausen nahm natürlich Freundin Eileen Hoppe zur Prinzessin.

Last  but not least gelang Josephine Hardt beim 105. Versuch der große Wurf im Rahmen des Kindervogel-Werfens. Der "junge Mann" an der Seite der Achtjährigen ist Theo Vormstein, der immerhin schon sechs Jahre zählt. Abgerundet wurde das Fest traditionell mit Ehrungen. Ernst Schröter ist seit 40 Jahren mit von der Partie, Joachim Elsner seit 25 Jahren. Klaus Büser, Präsident der oberbergischen Schützen, zeichnete den SV Hardt-Hanfgarten-Ehrenvorsitzenden Günter Kalkuhl schließlich mit dem Großen Orden am Bande in Silber des Oberbergischen Schützenbundes aus.