Archiv

Zuwachs bei der Energie-Genossenschaft Bergisches Land

Red; 21. Nov 2012, 14:03 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Zuwachs bei der Energie-Genossenschaft Bergisches Land

Red; 21. Nov 2012, 14:03 Uhr
Lindlar – Die Energie-Genossenschaft Bergisches Land mit Sitz in Lindlar freut sich über kommunalen Zuwachs.
So empfahlen in den  vergangenen Tagen die Bau- und  Planungsausschüsse von der Stadt  Leichlingen im Rheinisch Bergischen und von der Gemeinde Morsbach im Süden des Oberbergischen ihren Räten, die Mitgliedschat in der Genossenschaft zu beschließen.

Thomas Willmer, einer der Vorstände der Genossenschaft war in den Ausschusssitzungen und stellte die Genossenschaft sowie ihre Aktivitäten vor. Willmer überzeugte die Ausschussmitglieder und stellte die Planungen für die kommende Zeit dar. Geplant ist es in allen Kommunen des Bergischen Landes tätig zu werden und überall auch Dächer auf die Möglichkeit der Errichtung von Fotovoltaikanlagen zu prüfen. Dabei kommt der Vermarktung des Stromes direkt an Nutzer innerhalb der Gebäude eine immer größere Bedeutung zu.

„Nach wie vor planen wir aber auch andere Energieerzeugungen, zum Beispiel mit Wasser, Wind und Holz“, so Willmer. Guido Wendeler, der zweite Vorstand der Energiegenossenschaft ergänzt, dass mit der Mitgliedschaft diese Städte nun bereits fünf Kommunen Mitglied seien, bzw. die Mitgliedschaft beschlossen haben. „Vor einigen Wochen teilte Wiehl uns mit, dass die Bergische Achsenstadt mitmacht“, so Wendeler. Die Gemeinde Lindlar ist Gründungsmitglied der Genossenschaft und die Gemeinde Engelskirchen ist auch schon, so die beiden ehrenamtlichen Vorständler, lange mit dabei. Informationen zur Energiegenossenschaft im Internet: www.egbl.de.