Archiv

TC Wiehl: Damen 30 weiter auf Erfolgswelle

Red; 10. Jun 2016, 14:45 Uhr
Bild: privat --- Die Damen 30 des TC Wiehl: Nicole Penz (hinten von links), Esther Schnieders, Kerstin Benninghaus, Susanne Wildner, Simone Strack und Tanja Dieball. Claudia Decker (vorne von links), Anja Ufer und Alexandra Starke.
ARCHIV

TC Wiehl: Damen 30 weiter auf Erfolgswelle

Red; 10. Jun 2016, 14:45 Uhr
Wiehl – Damen 30 siegen erneut - Mädchen 12 und Juniorinnen 18 gewinnen ebenfalls - Herren 65 mit Auswärtssieg und Heimniederlage - Knaben 14 mit Niederlage zum Auftakt.
Nach der Punkteteilung zum Auftakt gab es für die Wiehler Herren 65 in der 1. Verbandsliga (4er) nun Sieg und Niederlage innerhalb von nur einer Woche. Beim 4:2-Auswärtssieg in Stommeln sicherten Otto Nohl (6:3,6:1), Gerd Elfert (7:5,2:6,10:8) und Horst Bieker (6:2,6:2) die 3:1-Führung nach den Einzeln, während sich Wolfgang Oeser (3:6,7:5,3:10) knapp geschlagen geben musste. Den entscheidenden vierten Punkt holten Nohl/Bieker (7:6,7:5), so dass die Niederlage von Oeser/Elfert (2:6,2:6) nicht mehr ins Gewicht fiel.

Auf verlorenem Posten standen Gerd Elfert (2:6,0:6), Horst Bieker (4:6,6:3,5:10), Klaus Pack (0:6,2:6) und Thomas Wendrich (7:6,4:6,6:10) hingegen im Heimspiel gegen Bergisch-Gladbach. Den Ehrenpunkt für Wiehl holten Bieker/Wendrich (6:7,6:4,10:8), während die Paarung Axel Bräer/Pack den Kürzeren zog (4:6,4:6). So stand am Ende eine klare 1:5-Niederlage für den TCW.

Ohne Punkte blieben die Knaben 14 beim ersten Saisonspiel in der 3. Kreisliga (4er). In Brüchermühle beim TC Wiehltal mussten sich Luca Rauer, Maximilian Altz und Luca Breitenfeld sowohl im Einzel als auch im Doppel geschlagen geben und unterlagen schließlich mit 0:6.

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen dagegen die Damen 30 nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel in der 1. Verbandsliga. Bereits nach den Einzeln von Alexandra Starke (6:0,6:0), Nicole Penz (6:4,6:2), Simone Strack (4:6,6:3,10:7), Claudia Decker (6:2,6:0), Kerstin Benninghaus (6:4,6:4) und Susanne Wildner (4:6,2:6) führten die Wiehlerinnen gegen Mechernich uneinholbar mit 5:1. In den Doppeln mussten sich die Paarungen Benninghaus/Tanja Dieball (4:6,6:4,6:10) und Wildner/Esther Schnieder (6:4,3:6:8:10) zwar geschlagen geben, aber Penz/Decker (7:6,6:3) steuerten den letzten Punkt zum 6:3-Heimsieg bei.


Die Juniorinnen 18 überzeugten im zweiten Spiel der Kreisligaligasaison (4er) mit einem klaren 6:0-Heimsieg gegen Schladern. Frederike Roter (6:3,6:0), Charlotte Roter (6:1,6:2), Jill Nina Theis (6:1,6:1) und Jennifer Balint (6:4,6:3) machten bereits nach den Einzeln frühzeitig alles klar. Die Doppelsiege von Roter/Roter (6:1,6:1) und Theis/Balint (6:3,6:1) machten den Nachmittag für die Wiehler Mädels endgültig perfekt.

Bereits die Saison abgeschlossen haben die Mädchen 12 in der 1. Bezirksliga (4er). Das 4:2 gegen Blau-Weiß Hand bedeutete den zweiten Sieg im dritten Spiel und damit den zweiten Platz in der Abschlusstabelle, punktgleich mit Spitzenreiter Refrath/Frankenforst. Sophie Schumacher musste sich zwar knapp geschlagen geben (3:6,4:6), doch Siege von Antonia Aring (6:0,6:4), Liv Meyer (6:1,6:1) und Lilly Vollmer (ohne Spiel) brachten die Wiehlerinnen mit 3:1 in Front. Da Hand nur ein Doppel stellen konnte, siegten Aring/Meyer ohne Spiel, so dass es nach der Niederlage von Anna-Sophie Dieball/Vollmer (5:7,6:4,7:10) 4:2 für die Gastgeberinnen hieß.