Archiv

Vier KURS-Partner auf einen Streich

mr; 1. Jun 2017, 11:12 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Vier KURS-Partner auf einen Streich

mr; 1. Jun 2017, 11:12 Uhr
Lindlar - Die Realschule Lindlar hat Kooperationsvereinbarungen mit dem BAV, den Unternehmen Voss und Rüggeberg sowie der Kreissparkasse Köln geschlossen.
Die Realschule Lindlar hat unter dem Dach der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schule) vier weitere Lernpartnerschaften vereinbart. Künftig werden neben dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV) auch die Unternehmen Voss und Rüggeberg sowie die Kreissparkasse Köln die Schule in unterschiedlichen Bereichen unterstützen. Dazu wurden gestern die Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet. KURS versteht sich als Instrument, Ökonomie sowie Berufs- und Arbeitswelt an konkreten Beispielen der Unternehmen für Schüler anschaulich und nachvollziehbar zu machen.



Alle vier Unternehmen werden für die Schüler Praktika anbieten. Die Kooperation geht aber noch weit darüber hinaus. So wird beispielsweise Voss einem Technik-Kurs die Möglichkeit geben, in der Ausbildungswerkstatt ein Projekt an mehreren Nachmittagen zu bearbeiten. Dabei können die Schüler unter fachlicher Anleitung an Zerspanungsmaschinen arbeiten sowie spezifische Handfertigkeiten im Umgang mit Werkzeugen kennenlernen. „Die Verbindung zur Wirtschaft nimmt für uns einen immer größeren Stellenwert ein“, so Ralf Grünewald, Schulleiter der Realschule Lindlar. „Die Berufsorientierung der Schüler ist uns wichtig, auch, dass die Schüler einen reellen Einblick in wirtschaftliche und technische Abläufe erhalten.“

Auch ökologische Aspekte und den Umgang mit Geld könne die Schule nun gemeinsam mit Partnern optimal vermitteln. Und für die Unternehmen, so Grünewald, habe die Kooperation ebenfalls Vorteile: „ Die Mitarbeiter der Unternehmen lernen die Schüler persönlich kennen. Von der Zusammenarbeit profitieren so beide Seiten, die Schule und die Unternehmen. Schulischer Unterricht richtet sich näher an der Praxis aus, ökonomische Bildung erhält lebendige Inhalte und Schüler werden für die Ausbildung fit gemacht.“