Archiv

„Helfende Hände“ bitten um Spenden für Jannes

Red; 31. Jan 2017, 16:26 Uhr
Archivbild: Jannes leidet am Down Syndrom und an MDS.
ARCHIV

„Helfende Hände“ bitten um Spenden für Jannes

Red; 31. Jan 2017, 16:26 Uhr
Gummersbach – Das Auto der Familie von Jannes Kaiser (6), für den zurzeit ein Stammzellenspender gesucht wird, ist kaputt – Mit Spenden soll ein neues Auto angeschafft werden, damit Jannes zu seinen Klinikterminen gebracht werden kann.
Jannes Kaiser ist sechs Jahre alt, lebt im Oberbergischen Land und leidet am Down Syndrom. Vor ein paar Wochen wurde bei ihm das Myelodysplastisches Syndrom (MDS) diagnostiziert, eine schwere Erkrankung des blutbildenden Systems. Inzwischen ist klar, dass nur noch eine Stammzellenspende sein Leben retten kann. Dazu wurden im Dezember 2016 und Januar 2017 zwei Typisierungsaktionen in Gummersbach organisiert und durchgeführt (OA berichtete).



Bis der passende Spender gefunden wird, muss Jannes zu den Kontrollterminen nach Köln in die Klinik, aktuell an mindestens zwei Tagen in der Woche. Alleine schon deshalb ist die Familie auf ein fahrtüchtiges Auto angewiesen. Nun ist das 19 Jahre alte Familienauto aber fahruntüchtig, Reparaturen sind zu kostenaufwändig und lohnen sich nicht mehr, erklärt Bettina Hühn vom Projekt „Hilfe für Nick & Co. Helfende Hände Oberberg“. Die „Helfenden Hände“ möchten die Familie bei der Anschaffung eines neuen Autos unterstützen, damit Jannes auch zukünftig problemlos zu den Untersuchungsterminen und Therapien - sowie bei eventuellen Notfällen - jederzeit in die Uniklinik Köln transportiert werden kann. „Die Familie ist hilfsbedürftig und ich bin sicher, dass ihr viele Menschen zusammen diesen großen Wunsch nach einem fahrtüchtigen Auto erfüllen können. Jeder, der helfen möchte, ist willkommen“, ruft Hühn zu Spenden auf.

Spendenkonto: Ursula-Barth-Stiftung:

Deutsche Bank Köln
IBAN: DE04 3707 0060 0100 2500 00
BIC: DEUTDEDKXXX
Verwendungszweck: Jannes Kaiser