Archiv

Tausende Kilometer für den guten Zweck

ks; 29. Jan 2017, 19:14 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- 160 Läufer gingen heute bei ‚Läufer helfen! laufend‘ an den Start.
ARCHIV

Tausende Kilometer für den guten Zweck

ks; 29. Jan 2017, 19:14 Uhr
Gummersbach - 160 Sportler nahmen heute beim zweiten Charity-Lauf ‚Läufer helfen! laufend‘ zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar teil.
Von Katharina Schmitz

„Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.“ An diesen Leitspruch des Schriftstellers Erich Kästner erinnerte der Gummersbacher Sportler Jens Klein, Organisator des zweiten Charity-Laufs ‚Läufer helfen! laufend‘, am heutigen Vormittag. Und diesem Gedanken scheint nicht nur Klein Leben einhauchen zu wollen. Insgesamt kamen in Gummersbach-Lantenbach 160 begeisterte Läufer, Profi- und Extremsportler zusammen, um sich von 10 bis 15 Uhr diverse Strecken um Agger- und Genkeltalsperre vorzunehmen.

[Initiator Jens Klein überreichte Bettina Hühn (l.) einen Spendenscheck in Höhe von 4.359 Euro.]

Neben der Langläuferin Christl Dörschel ging auch die Olympionikin Sanaa Koubaa an der Katholischen Pfarrkirche in Lantenbach an den Start. Dort hatte die 32-jährige Lehrerin, die im vergangenen Jahr an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilgenommen hatte, gleich drei ihrer Schüler aus dem Berufskolleg Dieringhausen im Schlepptau. „An Jens Klein kann man sich wirklich ein Beispiel nehmen - schließlich hat er nichts von seinem Engagement“, schätzte die Sportlerin des TSV Bayer 04 Leverkusen die Leistungen des zweifachen Familienvaters wert und wollte seine Initiative durch zahlreiche Kilometer unterstützen.

Im Sommer 2015 sei dem gelernten Friseurmeister die Idee gekommen seine gelaufenen Kilometer zu ‚versilbern‘. Er gewann die Firma Knipping King Plastic als Hauptsponsor, die für jeden von Klein im Jahr 2016 erlaufenen Kilometer einen Euro und damit insgesamt 4.359 € an ‚Helfende Hände Oberberg, Hilfe für Nick & Co.‘ spendeten. „Das ist eine tolle Summe“, freute sich Bettina Hühn, die mit den ‚helfenden Händen‘ mittlerweile rund 40 Familien begleitet. „Man kann nicht jeden für sein Vorhaben gewinnen, aber du hast im wahrsten Sinne des Wortes viel in Bewegung gesetzt“, lobte sie Klein mit Blick auf die versammelten Sportler für sein Engagement. 


Bei der Premiere von ‚Läufer helfen! laufend‘ im vergangenen November sind 2.570,20 € zugunsten des Olper Kinder- und Jugendhospizes Balthasar zusammengekommen. Auch heute gingen die Sportler zugunsten des Hospizes an den Start. Gemessen wurde über GPS-gesteuerte Uhren. „Insgesamt wurden mit der heutigen Aktion über 10.000 € erlaufen“, freute sich Klein.


[Auch Olympionikin Sanaa Koubaa (l.) und Langläuferin Christl Dörschel legten zahlreiche Kilometer zugunsten des Olper Kinder- und Jugendhospizes Balthasar zurück.]

Die dritte Auflage von ‚Läufer helfen! laufend‘ wird am Sonntag, den 27. August, zugunsten der Familie des im Juli vergangenen Jahres an der Bielsteiner Motocross-Strecke verstorbenen Familienvaters stattfinden. „Steffi Wittwer habe ich über mein persönliches Umfeld kennengelernt. Auf diese Weise möchte ich sie gerne unterstützen“, blickt Klein auf seine nächsten Ziele. Dazu zählt auch die Suche nach einem neuen Hauptsponsor. Interessenten, die den engagierten Dauerläufer bei seinen guten Taten unterstützen möchten, können sich unter Tel.: 01575/70 75 975 direkt an Klein wenden.