Archiv

Paul Gustav Baum mit bestem Einzelergebnis

Red; 30. Nov 2016, 15:05 Uhr
Bilder: privat --- Paul Gustav Baum (376) wurde Zweiter und erzielte damit das beste Einzelergebnis für den LVN Oberberg.
ARCHIV

Paul Gustav Baum mit bestem Einzelergebnis

Red; 30. Nov 2016, 15:05 Uhr
Oberberg - Nach zwei achten Plätzen im Vorjahr waren die Mädchen und Jungen (U14) aus dem Leichtathletikverband Oberberg bei den diesjährigen Crossmeisterschaften in Wesseling etwas erfolgreicher.
Auch in diesem Jahr fanden wieder im Rahmen der Crossmeisterschaften des Leichtathletikverbandes Nordrhein (LVN) die Vergleichswettkämpfe der 14 Kreise in der Klasse U14 statt. Jeweils fünf Kreisteilnehmer konnten antreten, wovon die drei Besten in die Wertung kommen. Der Kreis Oberberg schöpfte dieses Kontingent nicht aus, aber am Ende wurde die Mindestzahl von jeweils drei Teilnehmern in Wesseling erreicht. Die Kreisteilnehmer kamen vom VfL Engelskirchen (3), TV Herkenrath, TuS 06 Waldbröl und LG Wipperfürth (jeweils 1).


[Anna Wieczorek (rechts) und Greta Klumpe (2.v.r.) kamen auf Platz 13 und 14 ins Ziel.]

Der U14-Nachwuchs hatte zwei mittlere Crossrunden zurückzulegen. Als erstes waren die Mädchen der Jahrgänge 2003 und 2004 über zwei Kilometer am Start. Für die Mädchen waren es dann am Ende deutlich weniger als zwei Kilometer, denn in der ersten Runde wurden sie auf die kurze Runde geleitet. Anna Wieczorek von der LG Wipperfürth als 13. (W12) und Greta Klumpe vom VfL Engelskirchen als 14. (W13) verhalfen dem LVN-Kreis Oberberg zu Rang acht.


Bei den Jungs klappte es dann mit den beiden mittleren Crossrunden. Die drei Jungs gehören alle dem jüngeren Jahrgang 2004 an und hatten damit wenig Chance, vorne mitzulaufen. Als Zweiter (M12) war Paul Gustav Baum (TuS Waldbröl) der schnellste Oberberger, Felix Hoberg (VfL Engelskirchen, Sechster M12) und Jonas Schaffrath (VfL Engelskirche, 11. M12) folgten wenig später. Dies bedeutete Rang sieben für die Jungenmannschaft. Hier gewann der LVN-Kreis Aachen.
  

[Felix Hoberg, Paul Gustav Baum und Jonas Schaffrath (v.l.) liefen auf Platz sieben und können nächstes Jahr erneut in der gleichen Klasse antreten.]